Arbeit für den Rekorder - 24. - 30. Mai

Samstag, 24. Mai

20:15 Uhr Verrückt nach Mary (VOX)
Natürlich, das ist alles ganz fürchterliches Mainstreamkino, das keine einzige Peinlichkeit ausläßt. Und dann auch noch mit der fürchterlichen Diaz. Brrrrrr Schüttel. Jetzt kommt aber das große Aber. Wenn Matt Dillon den Kläffer der verarmten und gealtertern Paris Hilton wiederbelebt, dann schmeiß ich mich heute noch weg. Nur einer von vier guten unter vielen lauen Gags im ganzen Film. Gehört eigentlich ins Sonntagnachmittagsprogramm.

20:15 Uhr Assassins (RTL)
Ein eigentlich netter Kampf der Generationen. Mit Sylvester Stallone jedoch völlig fehlbesetzt und vorhersehbar.

22:05 Uhr Anaconda (Pro7)
Uhhhh, die Lopez im nassem T-Shirt. Unsäglicher Trash ohne Sympathiebonus. Besser ein paar Pinacolada schlürfen gehen.

Nee, den übrigen Murks an diesem Abend werde ich bestimmt nicht auch noch erwähnen.

Sonntag, 25. Mai

20:15 Uhr Twins - Zwillinge (RTLII)
Erste und einzige wirklich gute Komödie mit Arnie. Der Star des Filmes ist allerdings Danny DeVito als ungleicher Zwillingsbruder. Irgendwie hat der Reitman nach diesem Film nur noch Quark abgeliefert, schon aus diesem Grunde sollte man sich Twins nicht entgehen lassen.

20:15 Uhr Die Geisha (Pro7)
Schöne Verpackung, mäßiger Inhalt. Nee, hier gibt es nichts zu entdecken...

20:15 Uhr Riddick - Chroniken eines Kriegers (RTL)
Man stelle sich vor man erwartet eine Weihnachtsgans und bekommt stattdessen ein Brathähnchen serviert. Natürlich schmeckt das Hähnchen, doch im Hinterkopf schmort die Erinnerung an den Geschmack einer Weihnachtsgans. Ganz viel von Star Wars, Mad Max und anderem Fantasy Gedöns geklaut, solide inszeniert und dabei die Story vergessen. Vin Diesel paßt hier wie die Faust aufs Auge, denn wir bekommen es mit echtem Trash in Edeloptik zu tun. Mit Chroniken hat das aber alles gar nichts am Hut.

20:50 Uhr Larry Flynt - Die nackte Wahrheit (ARTE) Satirisches Biopic des Hustler Erfinders Larry Flynt. Mit Woody Harrelson, Courtney Love und Edward Norton blendent besetzt und im eigentlichen Sinn eine Brandrede für die Meinungsfreiheit. Äußerst unterhaltsam und engagiert vorgetragen. Top!

22:30 Uhr Outland (Tele5)
Atmosphärische High Noon Hommage im Weltraum. Spannend und düster inszeniert mit einem äußerst guten Sean Connery in der Hauptrolle. Top!

23:00 Uhr Sin City (Pro7)
Pulp Fiction in Vollendung. Millers Universum voller Antihelden, Gewalt, Korruption, Tragik und schwarzem Humor begeisterte mich so sehr, daß ich gleich dreimal das Kinoticket löste. Kein Film für Kaltduscher, eher etwas für extra Heißduscher. Ein Film, der trotz allem möglichen CGI Schnickschnack seine Figuren in den Vordergrund stellt und dabei genau soviel Handlung mit sich bringt wie nötig. Edel, brutal, opulent in jeglicher Hinsicht. Top!

Montag, 26. Mai

20:15 Uhr The Chase (Tele5)
Charly Sheen, Kristy Swanson (lecker), viele Autos, viel Polizei, viele Karambolagen, ein paar coole Sprüche. Fertig ist der Action Snack. Geht in Ordnung.

22:05 Uhr Angel Heart (Tele5)
Hervorragender Voodoozauber Selbstfindungsthriller von Alan Parker (Mississippi Burning und The Wall) mit dem damals unglaublich guten Mickey Rourke und der aus der Bill Cosby Show bekannten Lisa Bonet deren Nacktrolle für einen mittleren Skandal sorgte. Eine einzige Abfahrt in die Hölle, die dem Zuschauer ein wenig mehr Gripps als üblich abverlangt. Top!

22:15 Uhr Mission: Impossible (ZDF)
Ich habe nie verstanden was an dieser Routinearbeit so beeindruckend sein soll. Der übliche Quark nur ohne Trashqualitäten mittels Cruise ein wenig aufgehübscht.

Dienstag, 27. Mai

20:15 Uhr The Score (K1)
Leidlich origineller Heist Thriller mit Topbesetzung. Was man so halt zwischen den großen Filmen macht.

20:15 Uhr School of Rock (Pro7)
Jack Black in einer Rock'n Roll Komödie? Wird geguckt.

23:00 Uhr Der Elefantenmensch (3Sat)
Absolut meisterhaftes Drama vom jungen David Lynch. Der mißgebildete John Merrick fristet sein Dasein als Jahrmarktsattraktion im viktorianischen London bis ihn der angesehene Chirurg Frederick Treves in seine Klinik holt um ihm dort zu helfen. Doch auch dort wird er nur wieder zur Attraktion, dieses mal aber zur Attraktion der High Society. John Hurt und Anthony Hopkins beeindrucken. Eine eindringliche Parabel auf die Sensationsgier der Menschen. Höchst aktuell wenn ich so durchs Fernsehprogramm zappe. Top und Höhepunkt der Woche!

Mittwoch, 28. Mai

20:15 Uhr American Beauty (K1)
Tiefsinnige Vorführung des Vorstadtspießertums und seiner Werte. Zynischer kann man den Schein und die Komplexe der amerikanischen (wirklich nur der amerikanischen?) Mittelschicht nicht auseinander nehmen. Eine der schönsten Szenen im Film ist ein familiäres Dinner, das in einem Streit endet. Mama hat Fahrstuhlmusik aufgelegt, wirkt so vornehm. Grandios!

22:45 Uhr Die üblichen Verdächtigen (K1)
Wer ihn noch nicht gesehen hat sollte dies jetzt unbedingt nachholen. Ist aber weitem nicht so grandios wie ständig kolportiert. Der Film funktioniert genau einmal, deshalb sei hier nicht mehr verraten und nur noch folgendes angemerkt. Der Cast ist super.

Donnerstag, 29. Mai

20:15 Uhr C.R.A.Z.Y. (Tele5)
Habe ich noch nicht gesehen, aber wenn man nur Gutes über einen Film liest kann man schon einmal einen Blick wagen.

20:15 Uhr Rush Hour 2 (VOX)
Kennste einen, kennste alle. Nö Jackie, wärste doch in Hongkong geblieben.

21:00 Uhr Öffne die Augen (ARTE)
Sollte man sich tatsächlich anschauen sofern man die US Version Vanilla Sky noch nicht kennt. Dieser Film funktioniert nämlich auch genau nur bei der ersten Sichtung. Da hilft auch die nackelige Penelope nicht weiter. Was aber nicht bedeuten soll, daß er nicht gut wäre.

22:10 Uhr Cliffhanger (VOX)
- nur die Starken überleben. Auweia. Genoß nach seiner Sichtung in unserer damaligen Clique das Prädikat "Schlechtester Top-Film aller Zeiten". Michael Bay kannten wir ja noch nicht...

00:35 Uhr Shocker (Tele5)
Kleiner, netter, schrägbunter Sympathicus von Wes Craven. Natürlich im TV um fast 10 Minuten geschnitten. Kann man eigentlich nicht empfehlen. Mache ich dann auch nicht.

Freitag, 30. Mai

20:15 Uhr Deep Star Six (Tele5)
Auch wenn in allen Programm Gazetten abgeraten wird. Diese Schmalspurversion von Camerons Abyss und seinen Aliens geht voll in Ordnung, nimmt man sie als das was sie ist. Ein B-Movie Unterwasser Monsterfilm. Was gibt es da zu nörgeln? Was hat man erwartet? IMDB Bewertung 3,9 Punkte - Pffffff...

20:15 Uhr Was Frauen wollen (RTLII)
Na diesen Humbug doch wohl hoffentlich nicht, oder? Mel Gibson entwickelt sich vom Macho mit Starallüren zu einem sahnezarten Frauenversteher. Dazu noch Helen Hunt als tougher Gegenpart. Ach Gott, ich kann sie nicht mehr ertragen. Beide! Dümmliches Halbintellektuellen Kino.

22:05 Uhr Universal Soldier (Tele5)
Aufgepaßt! Roland Emmerich goes Hollywood mit Dolph Lundgren und Jean-Claude Van Damme im Schlepptau. Haha, was für ein C-Movie im Glanz und Glamour Gewand. Da rollen sich bei mir die Fußnägel. So etwas drehten andere damals für schlappe fünf Milliönchen. Absoluter Schrott.

22:40 Uhr Scream 3 (RTLII)
Und noch einer, und noch einer, und noch einer, und noch einer. Chefautor Kevin Williamson verabschiedete sich vorzeitig von der Franchise. Das merkt man dem dritten Teil deutlich an. Das gute Ideen aber auch immer wieder ausgesaugt und ausgepresst werden bis man dem eigentlich guten Stoff nur noch ablehnend gegenüber steht ist auch so eine Gesetzmäßigkeit des Horrorfilms.

Ansonsten wie immer täglich beim Senderdurchlauf vorbeischauen. Probek zaubert immer wieder Trüffel aus dem Hut.

Wichtig!
Bei Filmen nach 00:00 Uhr das richtige Datum bei der Programmierung nicht vergessen.

11 Kommentare:

Mr. Vincent Vega hat gesagt…

Ich habe nie verstanden was an dieser Routinearbeit so beeindruckend sein soll.

Ich werde jetzt bestimmt keinen De Palma-Film verteidigen, aber die Frage kann man schnell beantworten: Beeindruckend ist Dany Elfmans Musik, die neue Maßstäbe im Actiongenre gesetzt hat. Eine der einflussreichsten Musiken der 90er. Weiß nur kein Mensch.

TheRudi hat gesagt…

Erste und einzige wirklich gute Komödie mit Arnie.

Ich mag auch KINDERGARTENCOP und LAST ACTION HERO.

Martin Sheen

Charlie.

Ich habe nie verstanden was an dieser Routinearbeit so beeindruckend sein soll.

Für mich selbst der einzig gute Teil der Serie. (P.S.: Emilio)

Der Film funktioniert genau einmal

Für mich selbst hat der Film auch ein zweites, viertes und sechstes Mal funktioniert. Wenn ich die DVD einlege, wird er es auch ein siebtes Mal tun.

Nö Jackie, wärste doch in Hongkong.

Geblieben?

Dieser Film funktioniert nämlich auch genau nur bei der ersten Sichtung.

Siehe SUSPECTS.

Auweia.

Den mag ich auch irgendwie. Wenn Sly 12 Stunden bei Schnee nur im T-Shirt rumrennt, dann hat das was *g*

Absoluter Schrott.

Für mich als Fan der Muscels from Brussels ist das ganz großes Kino! Noch besser ist lediglich die Lundgren-Imitation vom Jean auf YouTube.

Fazit: Die Stars der 80er (Arnie, Sly, JCVD) kommen bei dir nicht sonderlich gut weg. ;)

J.M.K. hat gesagt…

das ist doch alles ganz unseriöser Journalismus ist das hier.

Anaconda ist allein durch Jon Voight superbes Overacting sehenswert.
Cliffhanger und Assassins sind doch eigentlich auch sehr solide Actionfilme.

tumulder hat gesagt…

@vega
Naja, der Score. Aber ansonsten hat man das doch auch schon alles tausend und einmal gesehen, oder? Haut mich einfach nicht vom Hocker.

@rudi
Martin wurde schon korrigiert. Firma dankt wie immer.

Geblieben?
Rein produktionstechnisch gesehen. Als alter Police Story Fan kann ich Jackies Ausflüge nach Hollywood nicht gut heißen;)

Die Stars der 80er (Arnie, Sly, JCVD) kommen bei dir nicht sonderlich gut weg. ;)

Kann man so nicht stehen lassen. Arnie als Conan oder T-800 wird immer wieder gerne gesehen. Und Twins lebt doch nun wirklich von Danny DeVito. Zum Kindergarten Cop schweige ich mich jetzt lieber mal aus;) Auch der Dolph hat seine Qualitäten, nur die Buntfaltenhosen von Jean Claude gehen gar nicht:D

@j.m.k.
Richtig erkannt;)

tumulder hat gesagt…

@rudi
Jetzt habe ich es kapiert. Ich hasse diese in kleine Fenster rein Pasterei. Muß ich wohl doch vorher mal alles ausdrucken;)

TheRudi hat gesagt…

Jetzt habe ich es kapiert.

Was? *verdutztschau*

tumulder hat gesagt…

geblieben!

AnJu hat gesagt…

Nett von Dir, dass Du jetzt auf die Datums-Uhrzeits-Problematik hinweist :-)

tumulder hat gesagt…

@anju
Na da hast Du mich ja auch auf ein ganz dickes Problem aufmerksam gemacht. Vielen Dank noch einmal dafür:D

David hat gesagt…

Überraschenderweise finde ich Vanilla Sky besser. Irgendwie ist der männliche Schauspieler bei "öffne die augen" unsympatisch.

tumulder hat gesagt…

Und das muß man bei Cruise erstmal schaffen;)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.