Arbeit für den Rekorder - 13.- 19. September

Samstag, 13. September

20:15 Uhr Open Range (SAT.1)
Costner macht so einiges wieder wett, was er in den 90ern verbrochen hat. Astreines Cowboy Kino mit fantastischen Naturaufnahmen für großgewordene Jungens. Robert Duvall glänzt Costner einfach an die Wand.

22:20 Uhr Vidocq (K1)
Style over Content. Ich kann mich beim besten Willen nicht mehr daran erinnern was überhaupt passiert, aber es sieht geil aus. Zumindest für eine Weile, danach nehmen die narrativen Schwächen überhand.

23:10 Uhr Der weiße Hai (ARD)
Letztens habe ich irgendwo gelesen der wäre arg datet. Ja gut, angeknabberte Bikini Nixen sucht man vergebens, aber darum geht es hier ja auch gar nicht. Das hat alles vielmehr mit der Suche nach Anerkennung zu tun. Glaubt man ja gar nicht, daß Spielberg mal so etwas auf der Pfanne hatte.

00:15 Uhr The Crow (K1)
Hui, der etwas andere Dark Knight. Und die Hauptrolle starb sogar bei den Dreharbeiten was dem ganzen dann soviel Aufmerksamkeit bescherte, daß der Film zumindest in der Bravo gehypet wurde. Gothic Comic par excellence mit einem wirklich charismatischen Brandon Lee.

00:45 Uhr Die Bestechlichen (ZDF)
Die sind wirklich datet, aber genau aus diesem Grund immer wieder gern gesehene Gäste auf der Mattscheibe. Gab es von dem eigentlich damals ein US Remake?

Sonntag, 14. September

20:15 Uhr Lara Croft: Tomb Raider (RTL)
Genauso doof wie die dazugehörige Hüpfspieleserie. Ich warte auf die Verfilmungen von Fallout, Half-Life2 und selbstredend Kane&Lynch. Aber bitte unter folgender Regie: Del Toro, Cuarón, Tarantino&Rodruigez

20:15 Uhr Aeon Flux (Pro7)
Habe ich noch nicht gesehen. Ist der noch schlimmer als Ultraviolet?

20:50 Uhr Der letzte Kaiser (ARTE)
Ist schon bewegend und wunderschön in Szene gesetzt, die Oscars und Golden Globes sicherlich nicht ganz unverdient. Aber vielleicht dürstete es damals einfach mal wieder nach Monumentalkino und ganz ehrlich, die Konkurrenz war verdammt schwach.

22:15 Uhr Underworld:Evolution (Pro7)
Ich kann mir nicht helfen, irgendwie sieht Kate Beckinsale in ihrem Latexanzug aus als hätte man einer Barbiepuppe den zu großen Kopf einer unechten Barbiepubbe aufgesteckt. Der Film bietet außer unambitioniertem Rumgehampel auch noch eine der unfreiwillig komischsten Sexszenen der letzten Jahre. Worum ging es hier eigentlich noch mal?

01:45 Uhr Infam (ARD)
William Wylers Gesellschaftsbild um Denunziation und Vorurteile gegenüber der Homosexualität war auch 1961 noch mehr als mutig. Immerhin wurde der Straftatbestand der gleichgeschlechtlichen Liebe auch in Deutschland erst 1969 abgeschafft. Und man mag es kaum glauben, es gibt immer noch Menschen die das nie kapieren werden. Der Film an sich ist auch ganz gut.

Montag, 15. September

20:15 Uhr Der alte Mann und das Meer (Tele5)
GROSSARTIG!

22:15 Uhr The Hole - Gefangen in der Dunkelheit (ZDF)
Keira Knightley und ein paar andere damalige Jungstars in einem sich für verdammt clever haltenden Psychothriller. Geht im großen und ganzen in Ordnung, hat aber auch einige heftige Schwächen. Für einmal anschauen und Spaß haben reicht's allemal.

01:05 Uhr Geschenkt ist noch zu teuer (ARD)
Durch und durch sympathische mit viel Slapstick ausgestattete 80er Jahre Komödie. Tom Hanks und Shelley Long kaufen ihr Traumhaus dessen Renovierung sich schnell als Desaster erweist. In jedem Fall um längen kurzweiliger als jede Häuslebauer Dokusoap auf RTLII, VOX oder wie die Billigsender alle heißen.

Dienstag, 16. September

00:20 Uhr Jurassic Park (ARD)
Spielbergs CGI Wunder ist astreine Kinounterhaltung, da gibt es nichts zu meckern. Vielleicht mag man heute darüber schmunzeln, daß es damals im Kino muxsmäuschenstill war als die ersten Dinos auf der Leinwand erschienen. So etwas hatte es bis dahin noch nicht gegeben. Aber auch sonst gelingt Spielberg ein außerordentlich guter Abenteuerfilm mit allem PiPaPo. Im Anschluß um 02:20 Uhr zeigt die ARD auch Spielbergs Sequel Vergessene Welt: Jurassic Park, von dem leider nicht mehr die selbe Kinomagie ausgeht, das aber immerhin bewährte Blockbusterkost bieten kann.

Mittwoch, 17.September

20:15 Uhr Eiskalte Engel (K1)
Gefährliche Liebschaften, blablabla. Auch wenn einige jetzt wahrscheinlich vor Schreck vom Stuhl fallen werden. Das Teil ist einfach ein Sahnestück von sinnfreier Unterhaltung mit einer extraordinary Portion Sexappeal. Natürlich, das Ende ist großer Schrott, vorher geht es aber über 90 Minuten ordentlich ab. Ich frage mich jedoch welche 8 Minuten Kabel 1 da rausgeschnitten hat? Ich verstehe das nicht, da werden Nachmittags in den Talkshows die abstrusesten Sexprobleme irgendwelcher Vollpfosten in die Welt getragen und abends um 20:15 Uhr ist ein "Ich habe ihre Tochter gefickt." nicht drinn?

22:35 Uhr Lost Highway (DAS4.)
Surrealismus? Dissoziative ldentitätsstörung? Möbiusschleife? Ödipuskomplex? Was geht hier eigentlich ab? David Lynch gibt sich wie gewohnt verschlossen, was die Interpretation seines Filmes angeht. Obwohl es viele Denkansätze gibt, wird man wohl nie so richtig erfahren was es mit Lost Highway wirklich auf sich hat. Das ist im Endeffekt auch völlig egal, soll sich doch jeder sein eigenes Bild schaffen. Lynch gibt einen düsteren, bedrohlichen, unfassbaren Psychohorrorthriller als Steilvorlage. Bill Pullman, Patricia Arquette, Balthazar Getty und der Rest vom vorzüglichen Cast brillieren in einer Geschichte um sexuelle Macht, Mord und Verbrechen. Mindestens ebenso düster wie Handlung und Bilder dieses Trips ist der Soundtrack, der Rammstein wohl zum weltweiten Durchbruch verhalf. Cut&Paste ist cool.

22:55 Uhr The Call (Tele5)
Takashi hin, Miike her. Mir ist das einfach alles zu Teenie Horrorserien mäßig. Und falls jemand glaubt nur weil es aus Japan kommt hätte es einen höheren Stellenwert als Düstere Legenden 1 bis 36 dann soll er es halt glauben.

00:35 Uhr Oldboy (ARD)
Bin ich immer noch nicht zu gekommen. Vielleicht dieses mal.

Donnerstag, 18. September

22:00 Uhr Ausnahmezustand (VOX)
Die Kritiker von einst haben mittlerweile von der Realität mächtig eins auf's Maul bekommen. Einer der wenigen Blockbuster der letzten 10 Jahre mit Gripps. Absolut Scott, Bay und Konsorten frei. Einziger Makel: Denzel Washington in der Hauptrolle.

23:15 Uhr Alonzo - The Man Who Shot Chinatown (WDR)
Der Mann hat genauso viel Mist auf Zelluloid festgehalten wie auch fantastisches. Doku über einen der besten Kameramänner Hollywoods. Für Filmfreunde wohl Pflichtprogramm.

Freitag, 19. September

20:15 Uhr Star Wars: Episode 1 (Pro7)
Als Krieg der Sterne Superfinder, nur um mich einmal von den Star Wars Fanboys gebührend abzugrenzen, kann ich mit George Lucas Prequel Vision nicht viel anfangen. Viel CGI Gedöns, viel Lichtschwertgebrumme, aber keine Liebe zu seinen Figuren. Den Spruch mit:"Lucas hat sein Lebenswerk verraten." spare ich mir jetzt mal. Ansonsten darf man sich den schon anschauen ohne schwerwiegende Folgen in Kauf nehmen zu müssen.

20:15 Uhr 1492 - Die Eroberung des Paradieses (Tele5)
Ridley Scott stößt endgültig an seine Grenzen. Erstens ist seine Inzenierung für knappe zweieinhalb Stunden zu träge und zweitens war Vangelis 1992 auch schon wieder von gestern. Und so dümpelt das ganze so vor sich hin und bietet nur hier und da mal einen Hingucker. Schnarch und weg.

22:05 Uhr Eraser (RTLII)
Irgendwie Arnies letzter Versuch noch einmal an alte Zeiten anzuknüpfen, haut aber auch irgendwie nicht hin. Kurzweilige Action ist dennoch garantiert, auch wenn die Halbwertszeit des Gesehenen im Minutenbereich liegt.

23:45 Uhr Plan 9 from Outer Space (ARTE)
Den hätte sich ARTE ja auch für den 10. Dezember aufheben können. Einer der besten, wenn nicht der beste Science Fiction Horror Film aller Zeiten. „Greetings, my friends. We are all interested in the future, for that is where you and I are going to spend the rest of our lives. And remember, my friends, future events such as these will affect you in the future.“ Aber warum auf Arte warten? [edit] Vorsicht Ironie!



Weitere Tipps wie immer bei meinen Kollegen:
Sendersuchlauf, täglich
From Beyond, ab samstags
Blockbuster Entertainment, The Duke und Kino, TV & Co, ab sonntags

Falls Du glaubst die Fernsehtipps auf Deinem Blog könnten hier auch einmal Erwähnung finden solltest Du einfach in den Kommentaren darauf hinweisen. Falls sie mir gefallen werde ich es mir nicht nehmen lassen wöchentlich darauf hinzuweisen.

Bei Filmen ab oder nach Mitternacht das abweichende Datum beachten.

13 Kommentare:

TheRudi hat gesagt…

Die Kritiker von einst haben mittlerweile von der Realität mächtig eins auf's Maul bekommen.

Hehe.

kann ich mit George Lucas Prequel Vision nicht viel anfangen

Ich auch nicht.

Einer der besten, wenn nicht der beste Science Fiction Horror Film aller Zeiten.

In der Tat.

Diese Woche hab ich nix auszusetzen :)

tumulder hat gesagt…

Das Programm ist ja auch nicht gerade kontrovers;)

Mr. Vincent Vega hat gesagt…

Warum hast du Star Wars: Episode I nicht verstanden?

tumulder hat gesagt…

Ja, ja... Großkonzerne, die mit ihren Lobbyisten die Regierungen unterwandern und das Weltgeschehen bestimmen sind das neue Feindbild. Das ändert aber nichts an der Tatsache, daß z.B. Liam Neeson soviel Charisma versprüht wie der erste Hilfe Kasten im Kofferraum meines Autos, Ewan McGregor als Obi Wan gerade so annehmbar ist und so weiter und so fort. Du kleiner Jedi;)

Yjgalla hat gesagt…

Ja, Aeon Flux *ist* noch schlechter als Ultraviolet. Aber nicht so schlecht wie Episode 1 (OK, war'n Scherz, obwohl ...).

tumulder hat gesagt…

LOL

C.H. hat gesagt…

Ich warte auf die Verfilmungen von Fallout, Half-Life2 und selbstredend Kane&Lynch.

Erst mal gibt es ja "Far cry" von Uwe Boll und mit Till Schweiger. Würg,Kotz,Würg....

tumulder hat gesagt…

Ist schon irgendwie komisch, daß immer nur die Videogames verfilmt werden, die keine wirkliche Story haben;)

AnJu hat gesagt…

Ich fand Aen Flux eigentlich nicht so schlecht, kann mich aber gar nicht mehr genau dran erinnern.

tumulder hat gesagt…

Das deckt sich ja auch mit den imdb Bewertungen.

Mr. Vincent Vega hat gesagt…

Ach tumi... ;)

Ewan ist als Obi-Wan doch sooo niedlich.^^

tumulder hat gesagt…

Hilfe:)

JMK hat gesagt…

jetzt hab ich Episode I verstanden, man muss denn rezipieren wie die Disney Tierfilme:
"Ach ist das Erdmännchen süüüüß" :-)

Ich und der weisse Hai...dated. Ne das geht nicht mehr, ging mal vor 20 Jahren, aber schon Robert Shaws Rolle ist zum abgewöhnen. Was hat das aber mit Bikinis zu tun?

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.