Arbeit für den Rekoder - 18. - 24. April

Samstag, 18. April

Schon mal nix wofür es sich lohnen würde zu Hause zu bleiben. Echt nicht. Und komme mir hier keiner mit der Tarkowski Nacht ab 23.35 Uhr auf RBB. Ich mag Solaris einfach nicht, und ich mag Tarkowski einfach nicht.


Sonntag, 19. April

20:15 Uhr Der talentierte Mr. Ripley (Arte)
Ja, der ist als das was er ist schon recht gelungen und stammt aus einer Zeit, in der man von Matt Damon noch nicht genug hatte und Gwyneth Paltrow noch als Supertalent galt. Ich will hier auch gar nicht auf die fantastische Erstverfilmung mit dem ungleich charismatischeren Alain Delon verweisen, der einzige Wermutstropfen an Minghellas psychologischen Kriminalfilm ist die unnötige Überlänge.

00:00 Uhr Der dritte Mann (SWR)
Ganz klassisch geht es dann auch mit Carol Reeds Meisterwerk weiter. Ich kann mich immer noch nicht seiner Faszination entziehen, und hoffe irgendwann einmal doch einer Aufführung im Wiener Burgkino beizuwohnen. Zeitlos.

00:50 Uhr Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre (Pro7)
Völlig infantiles und balangloses Remake Hoopers Alptraums von 1974, das nicht ansatzweise versteht worum es eigentlich geht. Dafür aber kurzweilig. Wenn sich Pro7 treu bleibt auch diesmal wieder ungekürzt.

Montag, 20. April

22:00 Uhr Predator (K1)
Einer meiner absoluten Lieblings-Arnies, meines Erachtens schwer unterschätzt. John McTiernan läßt erst eine ganze Spezialeinheit im Dschungel von einem außerirdischen Jäger abmetzeln, um dann den Königstiger aus den Käfig zu lassen. Das hat schon fast etwas von einem Tierschutzfilm. Natürlich gekürzt, dennoch mehr als kurzweilig.

01:05 Uhr Bowling for Columbine (ARD)
Michael Moore ist halt das Original wenn es um ausnahmslos polemische Pseudodokumentationen geht. Macht aber nichts, denn ein Stückchen Wahrheit schwingt ja immer durch. Ich mag Bowling for Columbine und irgendwie auch den Spinner aus Flint, Michigan.

01:30 Uhr The Stuntdriver (Tele5)
„Stuntman (Michael Madsen) soll den Präsidenten (Roy Scheider) kidnappen.- Blindgänger mit Angie Everhart.“ (Daumen nach unten). Also bitte liebe TV-Spielfilm Redaktion, wo bleibt denn da euer Humor? Wenn ich jetzt so an eure Tagestipps der vergangenen 14 Monate denke, - ja tatsächlich, solange beschäftige ich mich schon mit den Fernsehtipps – dann weiß ich nicht was Ihr an einen Film mit Roy Scheider, Michael Madsen und einer Darstellerin, deren Name allein schon oscarreif ist, auszusetzen haben könntet. Kenne ich zwar noch nicht, läßt mich aber auf eine weitere Trasherfahrung hoffen. Wird aufgenommen und für schlechtes Wetter archiviert.

Dienstag, 21. April

23:00 Uhr Die Wolke (NDR)
Würde ich ja gerne drauf herumhacken, aber ich habe den Film des Regisseures, der sich sonst noch für Doppelter Einsatz, Hitzewelle – Keiner kann entkommen und noch mehr TV Unfug zu verantworten hat, nicht gesehen.

23:00 Uhr Videogramme einer Revolution (3Sat)
Hört sich sehr interessant an und wäre bestimmt auch was für unsere Geschichtsblogger von nebenan. Medienkritische Montage von TV Bildern und Amateuraufnahmen der 89er Revolution in Rumänien. Ich bin gespannt.

Mittwoch, 22. April

20:15 Uhr Mystic River (K1)
Ein Film, der mich doch sehr unentschlossen zurückgelassen hat. Clint Eastwoods Fähigkeiten als Regisseur sind nicht wegzudiskutieren. Seine Filme sind absolut amerikanischer Natur und beherbergen jedesmal von neuem eine tiefe Milde gegenüber ihren Charakteren. Das Thema ist schwierig, mir aber zu sehr auf den Oscar geschielt vorgebracht. Sorry, nicht wirklich mein Ding.

23:30 Uhr Der freie Wille (Arte)
Matthias Glasners Drama um Theo Stoer, der drei Frauen vergewaltigte und nun nach neun Jahren Haft versucht eine Beziehung einzugehen, hört sich sehr interessant an. Zwar wurden hier knappe sechs Stunden Filmmaterial auf 165 Minuten zurechtgeschnitten, doch lesen sich die Kritiken im allgemeinen recht gut. Zumal Glasner mit dem Pilotfilm zum KDD bewiesen hat, daß auch heute noch anspruchsvolles deutsches TV möglich ist. Wird programmiert.

Donnerstag, 23. April

20:15 Uhr Die neun Pforten (Sat.1)
Sehr europäischer Okkult-Thriller mit Johnny Depp, der seine Versprechen aus der Exposition im Finale jedoch nicht einhalten kann. Dennoch, Polanski ist einer von den Guten.

21:00 Uhr Mein Führer (ARTE)
Darf man über Hitler lachen? DARF MAN ÜBER HITLER LACHEN???? ÜÜÜÜBER HITTTTLERRRRR? Natürlich darf man. Leider weiß Levy aber nicht was er wirklich möchte, und so verkommt der Film dann doch zur angestrengten Satire zwischen Klamotte und Rührstück. Ulrich Mühe und Helge Schneider sind gut, der Rest deutsches Mittelmaß.

22:20 Uhr Pulp Fiction (VOX)
Es gibt tatsächlich Meinungen über Tarantino, die die Auffassung vertreten, Tarantino würde „nur kopieren“, hätte eigentlich überhaupt keinen eigenen Stil usw., etc. und so fort. Da frage ich mich dann immer wie es sein kann, daß jemand kopiert wird, der selbst „nur kopiert“? Tarantino macht Filme über Filme, und das auf ganz eigene Art und mit ganz eigenem Stil. Mit welch einer Brillanz, kann man nicht nur an Pulp Fiction ablesen, dieser fantastischen und immer wieder begeisternden B-Movieopera, sondern an all seinen Werken. Das schönste an Tarantinos Filmen ist jedoch die Tatsache, daß er sie nur für sich selbst dreht und nicht für ein kalkuliertes Zielpublikum. Das kann man an den langen Gesichtern derjenigen ablesen, die nach Jackie Brown enttäuscht den Kinosaal verließen, da sie Pulp Fiction erwarteten. Die nach Kill Bill II enttäuscht den Kinosaal verließen, da sie Kill Bill erwarteten. Die nach Death Proof enttäuscht den Kinosaal verließen, da sie den Trailer von Planet Terror erwarteten. Und ich bin mir auch ganz sicher, daß diesen Sommer wieder ganz viele den Kinosaal mit einem langen Gesicht verlassen werden, da Tarantino wieder einen Film über Filme gedreht hat, die sie eigentlich gar nicht mögen...

Freitag, 24. April

Siehe Samstag.

mehr wissen die anderen...
From Beyond, Blockbuster Entertainment, The Duke, Kino, TV & Co und (wenn er denn mal Zeit hat) immer wieder ab samstags.

14 Kommentare:

JMK hat gesagt…

nein ich schreib jetzt nix zu Mystic River, nein ich schreib jetzt nix zu Mystic River, nein ich schreib....:-)

nein, ich frag jetzt nicht was Tobe Hooper eigentlich wollte, nein, ich frag jetzt nicht was Tobe Hooper eigentlich wollte, nein, ich ...:-)

Okay miese Woche, hoffen wir auf gutes Wetter.

P.S. John Moore?

tumulder hat gesagt…

ich frag jetzt nicht was Tobe HooperVerstören, nicht unterhalten.;)

P.S. John Moore?Nein, der kann natürlich überhaupt nix.^^

Mr. Hankey hat gesagt…

Gibt absolut nichts zu mosern diesesmal. Alles hat Hand und Fuß und gleicht sich mit meiner Meinung.

Und vielen Dank für das wunderbare "Pulp Fiction"-Statement! Kann man kaum besser zu Papier bringen! :-)

tumulder hat gesagt…

Und vielen Dank für das wunderbare "Pulp Fiction"-Statement!Mir geht diese Zerrederei immer so tierisch auf die Nerven.

Flo Lieb hat gesagt…

DER FREIE WILLE ist total unnütz und wenn ich 6 Stunden Filmmaterial lese, will ich am liebsten schreien.

Kaiser_Soze hat gesagt…

Ja, mit MYSTIC RIVER bin ich auch nie so wirklich warm geworden. (Heut sich das irgendwie schwul an? Sollte es nicht ;-))

Zu PULP FICTION: Rischdisch!

Das Ende von NEUN PFORTEN find ich ja absolut schrecklich. What were they thinking?

tumulder hat gesagt…

What were they thinking?Die wollten den Film einfach nur zu Ende bringen, oder aber eine fehlgeschlagene Hommage an das 70s Trashkino.;)

fincher hat gesagt…

Klasse Kommentar zu PF. Kann ja mit jedem Tarantino viel anfangen. PF ist aber dennoch mein Lieblingstarantino.

WORD ebenfalls zu "Predator", bei dem ich den zweiten Teil aber auch sehr mag.

Dennoch, Polanski ist einer von den Guten.Und ob.

Doc Savage hat gesagt…

Uiuiui, hier wurde aber noch ein wichtiges filmisches Machwerk vergessen!

Am Freitag (24.4.) läuft um 20:15 auf Tele5 "GODZILLA Vs. MECHAGODZILLA 2"

;)

Rajko Burchardt hat gesagt…

Finde den Minghella-Ripley überhaupt nicht zu lang. Aber ich gehöre glaube sowieso zu den wenigen, die den als Meisterwerk bezeichnen würden.

MYSTIC RIVER ist wirklich höchst problematisch.

C.H. hat gesagt…

Das kann man an den langen Gesichtern derjenigen ablesen, die nach Jackie Brown enttäuscht den Kinosaal verließen, da sie Pulp Fiction erwarteten. Die nach Kill Bill II enttäuscht den Kinosaal verließen, da sie Kill Bill erwarteten. Die nach Death Proof enttäuscht den Kinosaal verließen, da sie den Trailer von Planet Terror erwarteten.Nice!

C.H. hat gesagt…

PS: Was macht den da Blogger zur Zeit für einen Mist, dass die Absätze im Komentar ignoriert werden?!

R.B. hat gesagt…

Absolut genialer Film übrigens in der Nacht von Freitag auf Samstag um 0:55 auf Arte: "Die Nacht der Sonnenblumen" bzw. "La noche de los girasoles".

tumulder hat gesagt…

@R.B.
Danke, Tipps sind hier immer erwünscht.:D

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.