Arbeit für den Rekorder 22. - 28. August - Completed

Das Sommerloch neigt sich dem Ende zu. Meiner Einladung zur Mitarbeit in den letzten Wochen sind glücklicher- und erstaunlicher Weise doch ein paar meiner Leser gefolgt. Mein Dank gilt Mr. Hankey, HappyHarry, Flo Lieb (lieber spät als nie;)) und ganz besonders JMK, denen ich alle in der nächsten oder übernächsten Woche eine DVD meiner Wahl zukommen lasse. Ich weiß, ich hatte eine Verlosung versprochen, aber erstens startet das Tombolaprogramm nicht mehr (ist halt zeitlich begrenzte Shareware), und zweitens werde ich damit nur den leicht diktatorischen Elementen meines Sternzeichens (Löwe) gerecht. Auch wenn ich nicht an Horoskope glaube. Keine Sorge, ich werde mir bei den DVDs darüber ein paar Gedanken machen, ob sie auch den Empfängern gefallen könnten. Hellseherische Kräfte besitze ich jedoch leider nicht. Während diese Woche JMKs Tipps wieder an der grünen Formatierung (diesmal heller) zu erkennen sind, habe ich Flos Tipps blau eingefärbt. Ich hingegen stehe wie der Ochs vorm Berg in der Videothek und entscheide nur aufgrund der DVD Cover. So ein bisschen weiß ich aber trotzdem über die Filme. Die Cover sind wie immer klickbar. Viel Spaß.

Samstag, 22. August

20:15 Uhr Drei Engel für Charlie - Volle Power (Pro7)
Unrated, aha. Also künstlicher kann man eigentlich keinen DVD Cover gestalten. Drei Chicks in Latexhose von hinten vor einem grau metallenen Hintergrund. Sieht ja irgendwie nach Heavy Metall aus vergangenen Tagen aus. Aber das fehlen jeglicher Tätowierungen läßt auf etwas anderes schließen. Nur auf was, das ist die Frage. Unrated - more Action! Full Throttle. Vollgas. Hmm. Könnte natürlich auch so ein Boxenluder Video vom letzten Opel Tuning Festival auf dem Sachsenring sein. Ich weiß es nicht ... Bleibt erstmal stehen.






21:45 Uhr Grasgeflüster (BR)
So sieht also der Cover von Grasgeflüster aus, wenn der Verleih nicht aufgrund des Dopes, das im Film verschoben wird, auf ein gepflegtes Kifferpublikum setzt. Finde ich ehrlich, auch wenn mich der Cover jetzt eher langweilt. Sieht halt nach Ü40 Lovestory von der Insel aus, nichts besonderes, allenfalls nett. Die Probleme werden gelöst werden und am Ende steht das Happy End. Natürlich. Kann man mitnehmen, muß man aber nicht. Sag ich jetzt mal so.







Samstag, 22.08.09, 23.50 Uhr, Pro7, Frankenfish
"Das Haus hat ihn getötet!" Ein grandioser Spass über einen mutierten Riesenfisch der alles frisst was nicht bei drei an Land ist. Mark Dippé kostet genüsslich fast jedes Horrorklischee aus ohne in Manierismen zu verfallen, weil er diese mehr beiläufig einfügt und dem geneigten Horrorhasen weit mehr als nur ein Lächeln abringt. Tierhorror at it's best.

Oho, das hört sich ja sehr lecker an. Wohl kein Sushi, sondern eher Backfish von der Kirmesbude, oder?

23:55 Uhr The Big Lebowski (RTLII)
Na klar, den kennt man zumindest vom Namen her. Und unten steht es ja auch in großen Lettern. Jeff Bridges und John Goodman. Da kann doch gar nicht so viel schief gehen. Ein sehr gelungener Cover, schließlich sieht Lebowski wirklich nur seinen Teppich. Vielleicht kommt bei dem Cover L.A. ein wenig zu kurz, ohne Frage könnte der Dude ohne die kalifornische Wetterlage gar nicht in Zehenlatschen und Bademantel einkaufen gehen. Nein, das ist kein Film über Bowling. Das ist ein Film über den Dude, also gehört auch nichts anderes als der Dude auf den Cover. Wird mitgenommen.





01:30 Uhr Der große Stromausfall - Eine Stadt im Ausnahmezustand (ARD)
Ach du meine Güte. Was ist das? Drama, Dreiecksbeziehung oder was? Grün und Blau, o.k., das erinnert mich jetzt ein wenig an Science Fiction, aber anscheinend geht es ja um einen Stromausfall. Achso, Dunkelheit und Grün (Gift) = Gefahr. So könnte man es sich gedacht haben. Aber jetzt mal ehrlich, das sieht doch schon aus 3 Metern Entfernung nach Direct to DVD Videothekenmaterial aus, oder? Elizabeth Shue kann ich noch beim zweitem hingucken erkennen, aber Kyle McLachlan hätte ich nie erkannt. Das könnte auch Fox Mulder sein. Geht die Sonne am unteren Rand auf oder unter? Bleibt erstmal stehen.






Samstag, 23.08.09, 01.30 Uhr, ARD, Der große Stromausfall - Eine Stadt im Ausnahmezustand
Ich habe keine Ahnung um was es sich hier handelt, aber der Titel ist doch grandios?! Und morgen: Der grosse Pizza-Lieferdienst-Streik. Eine Stadt am Verhungern.


Der Cover hilft auch nicht weiter, wie du siehst.

01:45 Uhr They - Sie kommen (Tele5)
Alles was man wissen muß. Effektiver geht es wohl kaum. Ein Film nicht von Wes Craven aber von ihm präsentiert, vielleicht produziert. Wahrscheinlich. Wes Cravens Produktionen zeichnen sich grundsätzlich durch eine grundsolide Qualität aus. Also kann man schon mal gar nicht in eine böse Falle tappen. Blut und irgendeine geisterhafte Erscheinung. Es soll gruselig werden, klar. Vielleicht eher etwas für die Zaghafteren, daß es hier deftig zugeht, davon ist nicht auszugehen. Ich schätze mal ganz auf dem seit den X-Files und The Sixth Sense so beliebten Mystery Pfaden wandelnd. Kann man ohne weiteres mitnehmen. Denke ich jedenfalls.





03:00 Uhr Taras Bulba (ARD)
Das ist ja eigentlich genau mein Ding. Jedenfalls an einem verregnetem Sonntagnachmittag. Ich wußte gar nicht, daß Tony Curtis und Yul Brynner einmal zusammen in einem Historienschinken zusammen gespielt haben. Sieht nach Dschingis Khan aus, was es wahrscheinlich aber nicht ist, da der Film dann wohl anders heißen würde. Aber Asien oder Osteuropa, das wird es sein. Über das Cover hüllen wir einmal den Mantel des Schweigens, obwohl er schon ganz gut mitteilt, was da wohl geschehen wird. Reiten, kämpfen, Macht, Staub. Wird aus reiner Neugierde in jedem Fall mitgenommen.


Sonntag, 23. August

Sonntag, 23.08.09, 20.15 Uhr, RTL, Ein gutes Jahr
Bitte verpassen, wenn Ridley Scott Russell Crowe auf eine Aussteiger-Tour schickt. Das ist so dümmlich nichtssagend, wärmt auch noch schlimmste 80ies Yuppies Klischees auf, dass es schmerzt. Im angekündigten Alien Prequel frühstückt ein Alien wahrscheinlich bei Starbucks, dann ist Scott wenigstens in den 90ern angekommen.

Ja o.k., den werde ich dann mal verpassen.

20:15 Uhr Apocalypto (Pro7)
Ah Mel Gibson. Nach der Passion jetzt also die Apocalypse. Maya-Tempel im Hintergrund. Die Typen davor, was machen die? Feiern die etwa? Und der gebrochene Kerl im Vordergrund, hat der jemanden umgebracht? Ist auf jeden Fall düster bei den Mayas. Da unten steht es ja. Niemand kann ihr Schicksal überbieten. Frei übersetzt. Wo ist da die Logik? Warum sollte eine Zivilisation an Unterernährung und Machtkämpfen unter ihren Anführern zugrunde gehen wollen? Und sind nicht alle großen Hochkulturen der Geschichte ähnlichen Symptomen erlegen? Wirtschaftskrise und dem mit ihr einhergehenden Machtverlust? Hier lesen doch Historiker mit. Liege ich da tatsächlich so falsch mit meiner Annahme? Ich kann damit nichts anfangen, außer daß es sich wohl um einen modernen Mondofilm handeln muß. Ja das wird es wohl sein. Fürchterliche Rituale, ungeheuerliche Unmenschlichkeit, Titten und Blut. Exploitation Galore. Da sage ich doch nicht nein und greife zu.



00:00 Uhr Bobby - Der letzte Tag von Robert F. Kennedy (ARD)
Ja, den will ich tatsächlich schon länger sehen. Das Cover haut ja mal so richtig auf die Kacke. Golden Globe Nominierung, was ja eigentlich schon mal mehr Wert ist als ein Oscar Gewinn. Zumindest was den künstlerischen Aspekt anbelangt. Darstellerkino, ganz klar. Warum sollte sonst der halbe Cast auf dem Cover versammelt sein? Das kokettiert auch gar nicht erst mit dem Regisseur, was schreckliches verkünden kann oder auch einfach nur vornehme Zurückhaltung symbolisieren soll. Im Zweifel ist letztere Möglichkeit zu bevorzugen. Jedenfalls ist das schon ein ganz schön illusterer Cast, der sich dort präsentiert. Von Hopkins bis Frodo, von Demi Moore bis zur Hunt. Wird mitgenommen.

Montag, 24. August

10:10 Uhr Eine Hochzeit zum Verlieben (Pro 7)
Herzliche achtziger Jahre Rom-Com mit den gut aufgelegten Adam Sandler und Drew Barrymore. Der Film gefällt schon allein wegen Robbies bedröppeltem Hochzeitssong im letzten Drittel, ist aber auch sonst eine der sehr gelungenen (im Vergleich der ansonsten auch überwiegend gelungenen) Sandler-Komödien. Wieso Pro 7 das jedoch morgens um 10 Uhr verheizt, ich weiß ja nicht...

Weil Adam Sandler dort die wenigsten Zuschauer nerven kann?*g*

20:15 Uhr Mighty Ducks (Super RTL) Wenn man sich irgendwann noch mal an Emilio Estevez erinnern wird, dann sicher auch wegen dem Frühstücksclub, klar, aber ganz besonders auch wegen den Mighty Ducks. Nette Disney-Sportkomödie, die hier im ersten Aufguss noch weitaus besser funktioniert, als in den beiden Fortsetzungen. Und Joshua Jackson seh ich sowieso irgendwie gern, auch wenn ich mir "Fringe" erspart hab. Quack, Quack, Quack!

Nee Flo, du verwechselst da was. Quack, Quack, Quack war der hier.;)

20:15 Uhr Undercover Brother (Tele5)
Der muß es ja nötig haben. Wenn das tatsächlich der coolste und hippieste Film seit Jahren ist, warum weiß das denn dann noch keiner? O.K., affiger Typ mit zwei leckeren Schnitten, das stinkt gefährlich nach Austin Powers Ripoff. Keine Frage. Vielleicht ist der ja lustiger als das DVD Cover, ich glaube aber nicht daran. Lieber stehen lassen. Obwohl, so hätte ich damals nie In China essen sie Hunde entdeckt. Puh. O.K., den Clip stecke ich sicherheitshalber in die Hosentasche, damit kein anderer den Film wegschnappt falls ich mich doch noch für ihn entscheide.






22:35 Uhr Platoon (K1)
Alles klar. Napalm, Hubschrauber und der im Todesmoment die Arme zum Himmel streckende Willem Defoe. Mehr braucht das Cover eigentlich nicht. Das ist Platoon von Oliver Stone. Eine Szene die wie keine andere für den Film steht und eine der berühmtesten des 80er Jahre Kinos überhaupt. Ob man sich den Film noch mal antun möchte, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Davon abgesehen macht das Cover aber schon wieder ein wenig Lust und Laune auf Stones Vietnam Epos. Gute Arbeit in jeden Fall, auch wenn es moderner wirken möchte als es der Film letztendlich ist. Ein witziges Detail fällt mir gerade noch auf. Das Cover ist komplett in Grüntönen gehalten, soll wohl die grüne Hölle des asiatischen Dschungels symbolisieren. Klasse.

22:45 Uhr Frei nach Plan (ARD)
Frei nach Plan könnte man auch die Inszenierung dieses Vehikels nennen. Eine der Strafen, die einem beim ganzjärhigen Besuch einer Sneak-Preview erwarten. Der Film ist so schlecht (gespielt, inszeniert, photographiert - einfach irgendein filmisches Verb einfügen), dass er in der Tat nur aus Deutschland kommen kann. Wie ich schon Mal sagte: Für so was gehen Steuergelder drauf. Das muss man sich mal vorstellen.

Naja, ob deutsche Filmfonds nun in amerikanische Flops investieren und so um Steuerzahlungen herumkommen, oder deutsche Steuern direkt in deutsche Projekte fließen ... Egal.

So meine liebe Leser. An dieser Stelle muß ich zugestehen, daß ich mich heute zeitlich ein wenig übernommen habe. Deswegen habe ich mich gerade dazu entschlossen den Rest der Tipps im Laufe des morgigen Nachmittags (oder vielleicht auch schon früher) nachzureichen. Also, nehmt es mir nicht übel und dann bis morgen ... Und wie ich gerade feststellen muß, ist die ganze Formatierung auch noch für den Allerwertesten. ... Ich muß weg.


Montag, 24.08.09, 02.10 Uhr, RTL2, Very bad things
Kleine fiese, dreckige Komödie um einen Junggesellenabend in Las Vegas, der ein wenig aus dem Ruder läuft.Zu lachen gibt es eigentlich nichts, das bleibt einem eher im Halse stecken, angesichts obskurer Handlungsweisen.

Der Daumen zeigt in meiner TV Zeitschrift nach unten. Das muß aber nichts bedeuten.;)

Dienstag, 25. August

22:00 Uhr Femme Fatal (DAS4.)
Da fasse ich mir schon wieder an den Kopf. Wie kann man seinem Film nur einen so gräßlichen DVD Cover verpassen? Nur damit das klar ist. Der Film ist nicht von 1992, der hat gerade mal 7 Jahre auf dem Buckel. Das sieht ja aus als würde Banderas mit seiner Melanie ... Two Thumps up meint Robert Ebert, wer sich ein wenig auskennt, weiß daß das noch weniger zu bedeuten hat, als ein Lob in der Bäckerblume. Egal. Allein wenn ich die Frisur und die Klamotten dieser Femme Fatal sehe, die sind so etwas von abturnend, so etwas von nicht aus diesem Jahrtausend. Völlig daneben. Da habe ich schon gar keine Lust mehr mir den Text auf der Rückseite durchzulesen. Das einzige was interessant erscheint, ist der Name Brian De Palma und Banderas zu erwartendes unfreiwillig komisches Bemühen um Coolness. Falls der Film tatsächlich besser sein sollte, als der Cover verspricht, werde ich wohl Pech gehabt haben. Sorry, aber das hier sieht einfach nur billig aus.



22:45 Uhr Harte Ziele (Kabel 1) Wir schreiben das Jahr 1993 und The Muscles of Brussels holt Hong-Kong-Visionär John Woo nach Hollywood. Zu einer Zeit, als Nicolas Cages Haupthaar noch nicht ganz so deppert aussah, durfte sich Van Damme mit schulterlangem, gegeltem (oder nur unentwegt nassem?) Haar durch New Orleans kloppen. Allein die Nummer mit der Baumschlange wird mir wohl ewig im Gedächtnis bleiben. Hach ja, damals ahnte noch niemand was von "Mission: Impossible 2", "Windtalkers" oder "Paycheck". Läuft jedoch wie bisher jede deutsche Free-TV-Fassung gekürzt.
Trägt Van Damme wieder Bundfalte, oder geht es diesmal?

Mittwoch, 26. August

20:15 Uhr Edward mit den Scherenhänden (SRTL)
Aus der Entfernung könnte man meinen es hier mit einem japanischen CGI Sci-Fi Monster zu tun zu haben. Aber schon der zweite Blick macht neugierig. Johnny Depp lese ich noch vor dem Film Titel und suche Depp auf dem Cover. Aber selbst wenn ich weiß, daß der halb mechanische Typ auf dem Cover, dessen Traurigkeit förmlich ins Gesicht geschrieben steht, Johnny Depp ist, erkenne ich ihn nicht. Was aber alles andere als negativ ist, sondern nur darauf hinweist, daß nicht der Star im Mittelpunkt steht, sondern die Hauptfigur des Filmes. Auf den scharfen Klingen sitzt ein Schmetterling, gleichzeitg Symbol Burtons fantastischer Kreativität und Fantasie, wie auch Symbol für die Verletzbarkeit und Harmlosigkeit seines "Monsters" Edward. Ein Cover wie er für diesen Film nicht besser gestaltet hätte werden können. Nehme ich in jedem Fall mit nach Hause.





Donnerstag, 27. August

20:15 Uhr Space Cowboys (VOX) Eigentlich schade, daß hier versucht wird dem gar nicht mal so anspruchsvollen und doch eher ironischen Beitrag zum Thema die Alten darf man nicht vergessen von Clint Eastwood eine gewisse Seriösität mit auf dem Weg zu geben. Lediglich die an alte Zucker Produktionen erinnernde Stilisierung des Space Shuttles lockert das Cover ein wenig auf. Ansonsten erinnert mich der Cover eher an einen Ron Howard Film, aber mit Ron Howard Filmen haben Clint Eastwood Filme ja eigentlich nicht viel gemein. Auch klar, daß die glorreichen Vier das Kind schon schaukeln werden, es handelt sich schließlich um wirkliche Ikonen des Kinos, auch wenn mir Tommy Lee Jones da nicht wirklich hineinpaßt, da er seiner Zeit eigentlich von den Produzenten in Hollywood noch gut gebucht wurde. Also gar nicht mal Held vergangener Tage war, sondern durchaus aktueller Kinotage. Obwohl mir der Cover überhaupt nicht zu gefallen weiß, würde ich die DVD aber wahrscheinlich nicht stehen lassen, denn bei Eastwood weiß man einfach, daß es nicht übel werden kann.




22:45 Uhr Meine Frau, ihre Schwiegereltern ... (ARD)
Oh Mann, klar den ersten Teil hat man gesehen. Aber wenn wir ehrlich sind, hat es dort später auch nur noch Byrnes Kater herausgerissen. Was mir an diesen amerikanischen Familienkomödien immer wieder den Spaß verdirbt, ist nicht die Wendung zum Guten am Ende, sondern irgendwie die Tatsache, daß nach 30 oder 40 Minuten die Gagdichte progressiv abnimmt. Und hier scheint mir schon der Anfang ziemlich harmlos. Dustin Hoffman und Barbara Streisand, o.k., die waren vielleicht vor 35 Jahren mal ganz schräg drauf, aber heute sind die doch einfach genauso spießig, wie ihr Gegenpart im Film es wohl sein soll. Zum Thema peinliche Hippie Eltern fällt den Machern dann auch nichts anderes ein, als ein Hawai Hemd tragender Hoffman. Laaaangweilig. Kann getrost im Regal stehen bleiben.





Freitag, 28. August

Freitag, 28.08.09, 13.30 Uhr, SWR, Hondo
Alles was man zu Hondo wissen muss.

Junge, du mußt jetzt ganz stark sein, das hier ist das TV Remake von 1967 mit Ralph Taeger. Vom Duke weit und breit keine Spur.;)

20:15 Uhr Auf Kriegsfuss mit Major Payne (RTL II)
Den schau ich auch immer gern, wenn er grad kommt und ich nichts Besseres zu tun habe. Eine Zeit, in der Damon Wayans noch lustig war (ja, die gab es). Allein sein Robot-Dance in der Disco - herrlich. Oder wie er die Angst vor dem Monster im Schrank ausmerzt - süß. Nee, der passt schon. Und übrigens, der Name von Wayans Figur - Achtung - ist ein Wortspiel (Payne=Pain=Schmerz). Und das war noch bevor Max Payne entwickelt wurde. Soviel dazu.

22:10 Uhr Scream 2 (RTLII)
Ich weiß nicht warum Cravens Fortsetzung mit so einem üblen Cover abgespeist wird. Kann mir das mal jemand erklären? Das sieht eher nach einem Ripoff aus, als nach dem Original. Daß ich Neve Campbell und Liev Schreiber nicht leiden kann, dafür kann das Cover ja nichts. Aber das ändert auch nichts daran, daß die geometrisch angeordneten Fernsehdarsteller hier einem eigentlich gelungenem Titel die Würde stehlen. Man denke sich die fünf in der Mitte weg und wir hätten es mit einem sehr eleganten und klassischem Horrorcover zu tun. Zumal der halbe Cast auch unten noch einmal schriftlich aufgeführt wird. Ich glaube der oder die Grafiker trauten hier einfach nicht den Lesefähigkeiten der Zielgruppe. Was natürlich völliger Quatsch ist.
Traurig, wird aber dennoch mitgenommen. Scream ist schließlich eine Marke, die für Qualität steht, auch wenn der Cover nicht unbedingt darauf schließen läßt und eher Direct to DVD vermittelt (was nicht unbedingt schlechtes, aber auch nicht unbedingt gutes bedeuten muß).



22:15 Uhr Pusher (Tele5)
Das Cover ist in jedem Fall interessant. Das sieht nach ein wenig nach Arthouse aus. Das Rot, das Weiß, der anonymisierende Titel über den Augen des Pushers. Ganz klar, Pusher möchte ein besonderer Film sein. Ein wenig Skandalfilm vielleicht. Daß es um Drogen geht, erkennt man nicht nur am Titel, sondern auch am erst auf den zweiten Blick als solches zu erkennendem Koks. An der Rasierklinge klebt zwar kein Blut, aber daß hier Menschen sterben, dürfte wohl klar sein. Nicolas Winding Refn, den Namen habe ich noch nie gehört. Daß sich hinter dem Namen ein Däne verbirgt, darauf muß man ja auch erstmal kommen. Auf der Rückseite sind aber ein paar alte Bekannte zu entdecken. Mads Mikkelsen und Kim Bodnia (ja, Harald aus In China essen sie Hunde). Den werde ich in jedem Fall mitnehmen. Keine Frage, auch wenn ich erst einmal nichts wirklich großartiges, sondern ziemlich skandinavisches erwarte. Und Skandinavier sind im Zweifel immer einen Blick wert.


Puh, hätte ich es endlich geschafft. Ich muß jedoch sagen, daß ein Post mit so vielen Bildern unter Blogger einfach eine Qual ist. Denn wie man an der Formatierung erkennen kann, kommt dabei nichts wirklich ansehbares heraus. Ein einziges Herumrutschen. Ich weiß nicht, ab das nicht vielleicht auch am Firefox lag, der gerne mal Skripte ein wenig länger verarbeitet und dabei aufzugeben scheint. Falls ich das hier noch einmal wiederholen möchte, muß ich auf jeden Fall vorher nochmal meine HTML Kenntnisse ein wenig auffrischen und vielleicht einen anderen Browser verwenden.

Naja, mehr wissen wie jede Woche natürlich auch die anderen:
Blockbuster Entertainment, Kino, TV & Co und immer wieder ab samstags. Und sonntags gibts den ultimativen Filmtipp der Woche von Kaiser_Soze.

10 Kommentare:

AnJu hat gesagt…

Apocalypto kann ich nur empfehlen. Durchtrainierte junge Männer rennen halbnackt durch den Urwald. Was will man mehr ;-)

HappyHarryMitDemHarten hat gesagt…

"Undercover Brother" ist eine verblüffend kenntnisreiche und amüsante Blaxploitation-Parodie. Ein wenig albern aber keineswegs dumm...

JMK hat gesagt…

in Farbe und bunt und mit Bildern!
Schick.

Auf Bobby freue ich mich ja ein wenig, auf They weniger, der ist einfach schlecht. Einfach nur schlecht.

Stefan hat gesagt…

Toll, musstest mich an FREI NACH PLAN erinnern, den ich ebenfalls in der Sneak über mich ergehen lassen musste - das ist so ein Verbrechen, der Film. Wie schrieb ich bei meinen Flop 10 des letzten Jahres? "Da wünscht man sich, dass die Alliierten mal wieder einmarschieren!" Gott im Himmel ...!

tumulder hat gesagt…

@anju
:)

@Harry
Na, dann werde ich mir den doch einmal anschauen.^^

@JMK
Ich fand They jetzt nicht unbedingt schlecht. Eher durchschnittlich.;)

C.H. hat gesagt…

muß ich auf jeden Fall vorher nochmal meine HTML Kenntnisse ein wenig auffrischen und vielleicht einen anderen Browser verwenden.

Wenn du mich fragst, liegt das vor allem an deinem Blog-Themplate. Denn während ich z.B. ein Template benutze, dass auf 900px Breite festgenagelt ist, benutzt du das "Stretch Denim Light"-Template, dass sich der Monitor-Größe des Anwenders automatisch anpasst (Stretch halt). Mit anderen Worten: Die Anordnung Text/Bild sieht bei deinem Blog bei jeder Auflösung anders aus.

PS: Ich finde die Idee mit den DVD-Cover-Worten zum Film trotzdem gut. ;-)

tumulder hat gesagt…

Ja, da erzählst du mir doch nichts neues. Ich will doch die Freiheit.;) Da muß sich doch was mit HTML machen lassen, kann mir keiner erzählen, daß das nicht geht.^^

Kaiser_Soze hat gesagt…

Langsam werden mir deine TV-Tipps mit all den Bildern und verschiedenen Farben zu unübersichtlich.^^

tumulder hat gesagt…

@kaiser
Das Problem ist schon längst erkannt. Keine Sorge, das war nur ein einmaliges Experiment. Zumindest was die Coverbesprechung angeht.

Yjgalla hat gesagt…

Hey, du brauchst dir die Filme gar nicht in der Videothek ausleihen. Die laufen alle diese Woche im Fernsehen ;-)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.