Arbeit für den Rekorder 31. Oktober - 6. November

Letztes Jahr am Abend des 31. Oktobers schellte genau ein Kind an unserer Haustür, um Süßes zu erpressen. Ein kleiner Vampir dachte ich, nach eigenen Angaben aber einfach nur ein Monster. Ob dieses Jahr überhaupt ein Kind an unserer Haustür schellt, ist fraglich. Irgendwie scheinen die jahrelangen Versuche Halloween in Deutschland zu etablieren gescheitert zu sein, zumindest hier im Ruhrgebiet. Natürlich, Plakate mit der Ankündigung zur nächsten Halloween Party gibt es immer noch. Aber wenn ich mir so die Häuser in meiner Umgebung anschaue, sehe ich überhaupt keine Kürbisse mehr vor der Tür stehen. Das sah in den letzten Jahren noch ganz anders aus. Genauso wenig scheinen die Sender an Halloween Interesse zu zeigen. Klar, Horrorfilme gibt’s am Wochenende genug. Nur darf man die Zusammenstellungen der Sender mehr als lieblos bezeichnen, und der Rest der Woche ist auch nicht gerade das, was ich als knackig bezeichnen würde. JMK hat wie immer auch noch was zu sagen.

Samstag, 31. Oktober

Samstag 31.10., 22.00 Uhr, Das Vierte: Scream
Damit fing alles an und das war auch gut so, in doppelter Hinsicht. Das Revival der Horrorfilme hält bis dato. Zudem ist der Auftakt ein spaßiges und - trotz des großen Humorfaktors - sich durchaus ernst nehmendes Horrorfilmchen von Altmeister Wes.

Naja, ich denke das Revival hält auch an, da sich das Kino generell in den letzten Jahren zu einem Hort der Zielgruppen-Diversifikation entwickelt hat. Mindestens 10 Leinwände selbst in der kleinsten Kreisstadt, da geht soetwas natürlich leichter von der Hand.

Samstag, 31.10., 00.15 Uhr, ZDF: Hannibal
Einer der wenigen Film die mich beinahe veranlassten das Kino zu verlassen. Hopkins ist unerträglich, als könne er die Grenze zwischen Realität und seiner Figur nicht mehr trennen. Die Moore spielt unfassbar manieristisch, da hätte man auch eine Holzpuppe hinstellen können, und die Umsetzung pendelt zwischen den alten Berliner Tatorten und dem ZDF Sonntagskrimi. Nicht nur belanglos, auf eine gewisse Art auch ein ekelhafter Film, der seine Figuren bloßstellt, nur um der Schauwerte Willen.

Die Vorlage war ja schon nicht der größte Knaller, sondern eher eine Anbiederung.

20:15 Uhr Das Leben der Anderen (BR), 20:15 Uhr Blair Witch Projekt (DAS4.), 20:15 Uhr Das Haus der Verdammnis (RTLII) TV-Gruselthriller (naja), 22:00 Uhr Scream (DAS4.), 22:15 Uhr Der Feind in den eigenen Reihen (ARD), 22:25 Uhr Das Grauen (Tele5), 23:00 Uhr Solino (WDR), 00:15 Uhr Hannibal (ZDF), 00:15 Uhr Halloween: Resurrection (Pro7), 01:50 Uhr Hellraiser 6: Hellseeker (Pro7), 02:00 Uhr Roter Drache (K1), 02:25 Uhr Schrei, so lang du kannst (ZDF)

Heißt in Wirklichkeit Manhunter, der Titel wurde erst nach dem Erfolg der schweigenden Lämmer dem deutschem Titel der Romanvorlage von Thomas Harris angepaßt. Was ich an dieser Verfilmung so schätze, ist die Freiheit Michael Manns die Nebenfigur Hannibal Lector, genau wie in Vorlage, Nebenfigur Hannibal Lector sein zu lassen. Auch wenn die Verfilmung nicht ganz so Harris Roman folgt, wie die spekulative Neuverfilmung. Einzige Störfaktoren sind der mittlerweile total dated wirkende Vangelis Score und die deutsche Synchronisation Will Grahams. Macht aber nichts, denn der Rest ist einfach stimmig. Thumbs up!

Sonntag, 01. November

Sonntag, 01.11., 20.15 Uhr, RTL: Stirb langsam 4.0
Den habe ich letztes Jahr im spanischen Ice-Pendant (hallo Deutsche Bahn ihr Pappnasen!) auf spanisch gesehen und fand den auch so sehr unterhaltsam.Es kracht und zischt und bummst und Bruce kalauert sich durch den Plot. Der ist okay. Nochmal zur Einstimmung.

Sonntag, 01.11., 23.45 Uhr, Bayern3: Mitternachtskino-Midnight Movies.
Wenn das die Doku ist, die ich meine und davon gehe ich einfach mal aus, ist die fast schon Pflicht.Eine durchaus differenzierte Doku über (die) sechs Midnight Movies von El Topo bis Eraserhead und deren Regisseure. Dazu gibts Interviews mit Kinobetreibern, Produzenten, den Regisseuren selber. Kein abgenudelter Lobgesang, wenn auch mit einiger Sympathie ausgestatteter Beitrag, der einem in Zeiten der konformen Multiplexen wehmütig zurückblicken lässt.

Ganz klar ein Must see … Übrigens, aus dem Begleittext des Bayrischen Rundfunks zum Film: "George A. Romeros Trash-Version eines Horrorfilms "Die Nacht der lebenden Toten" wurde zum absoluten Kult." Da isser wieder, der dümmlich arrogante Reflex derjenigen, die meinen die Kulturhoheit für sich beanspruchen zu können. Zombiefilm=nicht ernst zu nehmen=Trash.

20:15 Uhr Titanic (Pro7), 20:15 Uhr Stirb langsam 4.0 (RTL), 20:15 Uhr E.T. - Der Außerirdische (RTLII) Kinoversion!, 22:10 Uhr Scream 2 (DAS4.), 22:30 Uhr Muxmäuschenstill (3SAT), 22:45 Uhr Die letzten Amerikaner (Tele5) Yeah, Walter Hill, 23:45 Uhr Mitternachtskino (BR) Pflicht!, 00:00 Uhr Terminator 3 (Pro7), 01:30 Uhr Rote Sonne (ARD) Krimisatire

Schön, daß RTLII E.T. in der Kinoversion zeigt. Knarren statt Funken, mehr muß man dazu nicht schreiben. Anfangs der 80er Jahre schien es, als wäre das Kino einzig für diesen Steven Spielberg erschaffen worden. Völlig entgegen den Konventionen des Kinos des Kalten Kriegs, in denen Fremde - bis auf wenige Ausnahmen - Bedrohung des universellen Friedens waren, inszeniert Spielberg einen völlig unerwarteten Appell an die Vernunft der Menschlichkeit. Der darf gerne als naives Friedenskino aufgefasst werden, schön bleibt er trotzdem immer wieder.

Montag, 02. November

Montag, 02.11, 20.15 Uhr, Pro7: Im Auftrag des Teufels
Ich mag den. Trotz aller Schwächen: Angefangen vom eher oberflächlichen Drehbuch, das sich nicht so recht traut ein wenig tiefer zu gehen, bis hin zu Reeves, der hier rumhampelt. Aber eine recht solide Inszenierung und Al retten den Film. Das war einer der letzten Filme, bei denen Pacino noch eine Präsenz auf der Leinwand hatte, sein Mojo scheint ihm verloren gegangen zu sein.

Kann man in jedem Fall schauen.

Montag, 02.11, 00.00 Uhr, NDR: Aldi - Mutter aller Discounter
Wie der Titel sagt: Aldi. Kenn die Dokumentation nicht, aber liest sich erstmal ganz interessant, auch weil es kein Rundumschlag gegen Aldi sein soll. Schau'n mer mal.

Seitdem Stiftung Warentest River Cola die sensorische Absolution erteilte, kann ich die Stiftung Warentest nicht mehr ernst nehmen.

20:15 Uhr Ghost – Nachricht von Sam (K1), 20:15 Uhr Im Auftrag des Teufels (Pro7), 21:00 Uhr Der Auslandskorrespondent (Arte) Hitchcock, 22:15 Uhr Miami Vice (ZDF), 22:40 Uhr Gefährliche Brandung (K1), 23:30 Uhr Cotton Club (HR)

Na klar ist das der überflüßigste Film Michael Manns. Denn es macht wenig Sinn einen Krimistoff, der wie kaum ein anderer in den 80er Jahren verankert ist in das neue Jahrtausend zu verfrachten. Und sicherlich hatte Mann spätestens mit Heat alles zum Genre gesagt, was es zu sagen gibt. Ohne Frage macht der Film aber dennoch einzig und allein wegen Manns fotografischer Ausbildung, der handwerklich überragenden Technik und dem in Verbindung mit den fantastischen Aufnahmen verdammt guten Soundtrack einfach nur Spaß. Im Kino jedenfalls, ob das Ganze im Fernsehen goutierbar ist, ist mehr als fraglich. Auf kleinen Mattscheiben mit Standard-Brüllwürfeln dürfte der Film wahrscheinlich völlig in die Hose gehen.

Dienstag, 03. November

20:15 Uhr Eine Frage der Ehre (K1), 20:15 Uhr Batmans Rückkehr (Tele5), 22:30 Uhr The Clown at Midnight (DAS4.), 22:30 Uhr Good Bye, Lenin! (NDR), 22:50 Uhr Das Kaninchen bin ich (RBB) In der DDR verboten, also interessant, 00:25 Uhr Der Mann der Ygnve liebte (NDR), 01:35 Uhr Endstation Tanke (SWR)

Ja, der ist sehr gut. Auch wenn Burtons vielschichtige Inszenierung beim Kinopublikum damals nicht wirklich ankam. Die ultimative Lobhudelei gibt es von Deutschlands Burton-Groupie Nr. 1.

Mittwoch, 04. November

Mittwoch, 03.11, 22.15 Uhr, Pro7: Stromberg
Vierte Staffel. Lass ich mal so stehen.

Ich konnte über den noch nie lachen. Ist mir zu realistisch.

20:15 Uhr Dirty Dancing 2 (K1) Tanzromanze, muß wohl auch mal sein, 20:15 Uhr Sweet Dream Alabama (Tele5), 22:00 Uhr Die Rückkehr des Dr. Phibes (DAS4.)

Nein, heute bleibt die Kiste definitiv aus.

Donnerstag, 05. November

Donnerstag, 05.11. 22.05 Uhr, VOX: Terminator
Stilprägender Actionfilm, dessen Klasse seine Nachfolger nie erreichen konnten.

WTF? Mehr gibt’s dazu nicht zu schreiben? Ich meine Arnie! Tech Noir und so weiter. Ach, das wissen wir ja alle schon längst.

Donnerstag, 05.11., 00.05 Uhr, HR: In and Out
Der wird ja gerade überall versendet, und auch ich hatte den letztens zufällig auf dem Schirm. Was soll ich sagen: immer noch charmant, unterhaltsam, ganz und gar nicht blöd oder peinlich
(man mag sich nicht ausmalen, was ein Ron Howard daraus gemacht hätte), wunderbare Darsteller, die vor Spiellaune strotzen. Einfach gut.

Habe ich jetzt für einen kurzen Moment mit dem unsäglichen Blood in Blood out verwechselt. Kenne ich noch gar nicht.

20:15 Uhr El Dorado (DAS4.), 22:05 Uhr Terminator (VOX), 22:25 Uhr Besprechung (3Sat) Doku, 23:15 Staub (WDR) Doku, 23:45 Uhr Zwei oder drei Dinge, die ich von ihm weiß (SWR)

Ich habe John Wayne schon als Kind nie richtig leiden können. Der sah irgendwie gar nicht wie ein richtiger Cowboy aus, eher wie ein hüftsteifer Unsympath. El Dorado ist also trotz meiner Antisympathie für John Wayne einer der wenigen verdammt guten Edelwestern, die ich immer wieder schauen kann. Genauso wie Rio Bravo, dessen Abwandlung El Dorado eigentlich darstellt. Ich bin bekennender Howard Hawks Fan, damit das klar ist.

Freitag, 06. November

Freitag, 06.11, 20.15 Uhr, Das Vierte: Sinn und Sinnlichkeit
Ang Lee? Yes. Emma Thomson? Yes. Kate Winslet? Yes. Hugh Grant? Yes. Rickman? Yes. Doyle? Yes. Noch Fragen? No.

Ist Ang Lee einer der besten Regisseure überhaupt? Nur mal so als Frage.

Freitag, 06.11., 21.45 Uhr: SAT1: Pastewka
Warum sagt mir niemand, dass schon seit letzter Woche neue Folgen Pastewka laufen?! Ganz großartige Serie mit einem tollen Ensemble und natürlich eine Parade"rolle" für Pastweka. Kommt mir keiner mit "Curb..."

Oh Gott, für 10 Minuten vielleicht. Sorry, die ganze Sat.1 Ex-Wochenshowbande ist doch einfach nur out, out, out, out und nochmals out. Da lach ich mir doch lieber ab und an über den Krömer den Arsch ab, und selbst der ist fast schon wieder out.

20:15 Uhr Die Mumie kehrt zurück (RTLII), 20:15 Uhr Sinn und Sinnlichkeit (DAS4.) Ang Lee, und der kann bekanntlich alles, 20:15 Uhr Meister der Shaolin (Tele5), 20:15 Uhr Last Samurai (Pro7), 22:45 Uhr Butterfly Effect 2 (RTLII) unnötig, 23:15 Uhr Boulevard der Dämmerung (WDR)

So, hätten wir die Woche fast geschafft. Last Samurai ist einer jener Filme, die man bis zum Ende schaut, obwohl man eigentlich gar nicht weiß warum. Ist ja schon ekelig genug, daß Hollywood glaubt der letzte Samurai müsse unbedingt ein Amerikaner sein. Aber daß hier der Eindruck erweckt wird, das Teil bilde soetwas wie historische Begebenheit ab, ist der schlechteste Witz am ganzen Hochglanzfirlefanz. Am Ende bleibt nichts als der übliche Pathos eines reaktionären Kriegskinos, auch wenn sich Zwick darum bemüht dies nicht an die große Glocke zu hängen, was die Sache aber noch eine Ecke verlogener erscheinen läßt. Dann doch lieber Der Mann, den sie Pferd nannten oder Der mit dem Wolf tanzt.

ab freitags trifft man sich zum Fernsehplausch in der Astronautenbar, die anderen meckern, loben und belehren dann am Wochenende:

Blockbuster Entertainment, Kino, TV & Co und Hard Sensations Filmblog (ich hoffe bald wieder) immer wieder ab samstags. Und sonntags gibts den ultimativen Filmtipp der Woche von Kaiser_Soze.

12 Kommentare:

Kaiser_Soze hat gesagt…

Die Midnight-Doku scheint interessant. Ansonsten schreibt ihr beides sehr viel wahres ;-)

PS: Ich hasse deutsches Halloween. Das gehört den US and A. Die feiern ja auch kein Fasching.

PPS: Fasching hass ich auch.^^

tumulder hat gesagt…

PPS: Fasching hass ich auch.^^

Immer gleich diese emotionalen Extreme.;)

Ansonsten schreibt ihr beides sehr viel wahres ;-)

Danke, das Programm der nächsten Woche bietet aber wenig Diskussionsstoff. Konsenswoche sozusagen.^^

JMK hat gesagt…

stimmt Konsenswoche. Das mit John Wayne unterschreib ich auch. Aber ich mochte als Kind schon keine Western, ausser die Western von gestern.

Und Ang Lee kann alles. Einer der weniger Regisseure, neben bspw. Peter Weir die nicht nur in den unterschiedlichsten Genres tätig sind, in diesen auch noch herausragende Beiträge abliefern.

Flo Lieb hat gesagt…

Ich würde mich dagegen streben, dass Lee alles kann. Das beweist imhom schon Taking Woodstock.

Thomas hat gesagt…

Hier in Mainz hat Halloween schon Kürbisspuren hinterlassen. Letztes Jahr hatten auch viele Kinder geklingelt und Süßes verlangt. Entwickelt sich sehr uneinheitlich hierzulande. Aber ist Halloween was Schlimmes?

tumulder hat gesagt…

@thomas
Für mich nicht. Ich wüßte nichts was dagegen spricht, wenn sich Menschen zum feiern zusammenfinden.;)

JMK hat gesagt…

Alles! abschreckende Beispiele sind Oktoberfest, Wasn, Kieler woche, Karneval etc.

Mr. Hankey hat gesagt…

Nach

"Einer der wenigen Film die mich beinahe veranlassten das Kino zu verlassen.", denn "Hannibal" hat mich dagegen äußerst positiv überrascht und halte ihn, nach "Schweigen der Lämmer", immer noch für den besten der vier Filme, aber nach

"Warum sagt mir niemand, dass schon seit letzter Woche neue Folgen Pastewka laufen?! Ganz großartige Serie mit einem tollen Ensemble und natürlich eine Parade"rolle" für Pastweka." ist die Hoffnung doch wieder da! Denn Pastweka ist, genau wie die Vorlage "Curb..." (damit muss man einfach kommen, macht Basti ja genauso ;)), wirklich beste Unterhaltung. Pastewka ist sowieso großartig. Bin auch schon auf "Fröhliche Weihnachten 2" dieses Jahr gespannt! :-)

tumulder hat gesagt…

@jmk
Karneval ist super, jedenfalls in Köln und auch in Düsseldorf (ich darf das ohne Gefahr behaupten).^^

JMK hat gesagt…

Hankey an meine Brust:-)

@tumulder
ja dann helau!

C.H. hat gesagt…

Zu den Filmen habe ich diese Woche mal nichts zu sagen, dafür muss ich aber jmk auf jeden Fall in Sachen "Pastewka" beipflichten. Eine der ganz wenigen gelungenen deutschen Serien die wie aktuelle haben. Allerdings ist die Sendezeit eine wahre Schande!

Tan hat gesagt…

Danke für den Tipp -> Sinn und Sinnlichkeit, hätte ich sonst übersehen.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.