Arbeit für den Rekorder - 16. bis 22. Feb 2008

Samstag 16. Februar

Zwar kann man Die Vergessenen um 20:15 Uhr auf Pro7 ruhig schauen und auch Aimee & Jaguar zur gleichen Zeit auf Das 4. können ganz gut unterhalten, so richtig gut wird es aber erst ab

00:00 Uhr Gegen die Wand (RBB)
Fatih Akin ist momentan einer der besten, wenn nicht sogar der beste deutsche Regisseur. Seine Geschichten wie seine Protagonisten entstammen dem Leben. Eine Scheinehe wird zu einem aufwühlenden Drama, Green Card mal in ernst. Preisgekrönt und ein absolutes Muß an diesem Samstag.

00:05 Uhr Highway Psychos (Pro7)
Für Radha Mitchell läuft der Tag als Besitzerin eines Diners nicht gerade optimal ab. Wer ist der Gute, wer der Böse? Absolut gut gespielter und spannend inszenierter Down Under Thriller. Der Original Titel kommt der ganzen Sache viel näher. When Strangers Appear.

01:05 Vertigo (Vox)
Hitchkock dreht die Spannungsschraube bis zum Anschlag. James Stewart trifft eine Tote, die er einst liebte. Neben Die Vögel und Psycho wohl Hitchkocks bekanntester Film und auch zurecht als Meisterwerk bezeichnet.

Sonntag 17. Februar

Chef Fernsehnörgler Oliver Kalkofe zeigt mit Der Wixxer um 20:15 Uhr auf Pro 7, daß er selbst nur dämlichsten, albernsten und unlustigsten Schrott in schlechtester deutschester Sat1 Fun Freitag Manier schreiben kann. Und das ganze ist dann auch noch im Kino erfolgreich. Unglaublich.

Wenn man sein Gehirn abstellt könnte man sich vielleicht Sahara um 20:15 auf RTL anschauen, außer Matthew McConaughey und Penelope Cruz hat der Film aber eigentlich wirklich nichts zu bieten. 80er Jahre Kino aus dem Jahre 2005, überflüssig wie ein Kropf.

Auch die Tränen der Sonne um 22:10 Uhr auf Pro7 treibt mir die Tränen in die Augen. Wird hier doch vom Regisseur eine an sich rührselige Geschichte mit Potential zum Afrika Bürgerkriegsdrama zu einem Die Wildgänse kommen Abklatsch verwurschtelt. Traurig.

Genug gemeckert, denn Grund zur Freude gibt es doch noch.

00:05 Uhr The Limey (K1)
Steven Soderberghs Rachethriller überzeugt mit Terence Stamp, Peter Fonda und prallem Zynismus. Warum dreht Soderbergh mittlerweile eigentlich nur noch so einen Oceans Schrott? Er kann es doch eigentlich.

Update:
00:15 Uhr Judge Dredd (NDR)
Dank TheRudi noch gerade entdeckt. Ein weiterer Film der Sly all sein schauspielerisches Talent abverlangt. In naher Zukunft fliegen Hold (Sylvester Stallone) und Salesch (Diane Lane) auf Motorrädern durch Megacity. Doch plötzlich findet sich Hold selbst im Knast wieder. Eine Verschwörung? Bunt, naiv, vorhersehbar. Max von Sydow, Jürgen Prochnow und eine ganze Reihe weiterer Kinomonstrositäten runden den Comic Spaß ab. Einschalten!

Montag 18. Februar

22:15 Uhr Spy Bound (ZDF)
Manche Filme leben nur von ihren tollen Bildern, schönen Darstellern und der dazu passenden Musik. Wenig Dialog, dafür umso mehr Stil bietet dieser französische Thriller. Vincent Cassel und Monica Bellucci sehen wie immer gut aus in diesem Agentenfilm um Verrat und Waffenhandel.

Dienstag 19. Februar

Wir können ganz uns gar auf die Champions League konzentrieren.

Mittwoch 20. Februar

20:15 Uhr Sophie Scholl (ARD)
Oscar nominierter Film über den Schauprozeß gegen drei deutsche Studenten, die in den Jahren 1942 und 1943 per Flugblätter zum passiven Widerstand gegen die Naziregierung Deutschlands aufriefen. Das Drehbuch basiert auf den originalen Verhörprotokollen der Gestapo. Zurecht mit dem silbernen Bären, dem deutschem und dem europäischen Filmpreis ausgezeichnet. Auch dieser Film ist ein absolutes Must have Seen!

23:15 Uhr Roter Drache (K1)
Michael Mann war der erste, der Thomas Harris Hannibal Lector auf die Kinoleinwand brachte. Neben Das Schweigen der Lämmer, die wohl beste Adaption der Thrillerreihe. Mann schafft es mühelos die bedrohliche Atmosphäre des Filmes auf den Zuschauer überspringen zu lassen. Bis es zum großen Finale kommt, baut Mann die Spannung langsam aber stetig auf ohne den Faden zu verlieren. Ein absoluter Topfilm, der für das Mainstreampublikum 1986 dann doch ein wenig zu modern und subversiv daherkam.

Donnerstag 21. Februar

20:15 Uhr Flashback (Tele5)
Aber auch nur weil heute ansonsten gar nichts in der Glotze läuft. Kiefer Sutherland ist der FBI Agent, Dennis Hopper der Althippie, der eine längst verjährte Gefägnisstrafe freiwillig absitzen möchte. Das endet natürlich im Chaos und unterhält trotz zweifelsfreier Belanglosigkeit dann doch bis zum Schluß. Nett.

Freitag 22. Februar

20:15 Uhr T(r)icks (Pro7)
Eigentlich laden die Namen Ridley Scott und Nicolas Cage ja eher zum abschalten als zum einschalten ein, doch dieses kleine Gaunerdrama mit komödiantischen Anlagen überzeugt auf ganzer Linie. Es fällt schon auf, daß Cage immer dann gut ist, wenn er keine Helden spielt. Daß Scott hier eine ordentliche Leistung vollbringt liegt wohl eher daran, daß die Geschichte keinen Raum für Tränen rührenden Pathos läßt.

00:05 Crocodile (Arte)
Ganz böse melancholischer Film aus Südkorea von Kim Ki-Duk. Der obdachlose Crocodile lebt von den Habseligkeiten der im Han-Fluß ertrunkenen. Die Außenseitergeschichte verstört durch Momente roher Gewalt. Der Gewalt jener, die sich anders nicht auszudrücken wissen. Vielleicht nicht jedermanns Sache, doch ein ganz starkes Stück radikales Kino.

Tagesaktuelle Fernsehtrüffel gibt es wie immer beim Probek.

12 Kommentare:

TheRudi hat gesagt…

Daumen hoch zu THE LIMEY und DER WIXXER, an sich auch beim Rest - nur T(R)ICKS halt ich für überschätzt ;) Ansonsten aber würde ich dass alles sicher so schauen, wie du es empfehlst - nur dass ich kein TV schaue.

tumulder hat gesagt…

Ich schaue auch nicht klassisches TV. Geht schon gar nicht aufgrund der Werbepausen. Ich nutze jedoch in letzter Zeit des öfteren onlinetvrecorder.com.

Zum Wixxer fällt mir noch eine kleine Anekdote ein. Wenn es an der Kinokasse nicht so voll ist, fragt man ja schon mal den Kassierer welchen Film er empfehlen würde, falls man nicht schon vorher weiß welchen Film man schauen möchte. Zum Wixxer sagte einmal ein Kassierer:"Der ist echt witzig. Sogar meine Eltern hatten Spaß. Mindestens so lustig wie der Schuh..." Weiter kam er gar nicht, weil wir uns noch während er versuchte uns den Wixxer schmackhaft zu machen, einfach für einen anderen Film entschieden:)

TheRudi hat gesagt…

:D Nette Anekdote - frag mich immer noch wieso der ne Fortsetzung bekommen hat.

probek hat gesagt…

@therudi Falls Du Dich das WIRKLICH fragst: lies mal das hier. Außerdem gestehe ich dem Projekt zumindest eine beachtliche Liebe für das parodierte Objekt zu, die sich auch dem Zuschauer mitteilt. Und dann gab es da noch diesen sehr unterhaltsamen Kinotrailer.

TheRudi hat gesagt…

Ich möchte darauf hinweisen, dass du letzte Woche vergessen hast für Do. auf "Tage wie dieser" hinzuweisen - sodass ich ihn verpasst hab! ARGH, Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, hab ich mir einfach die SZ-Ausgabe auf DVD bestellt ;)

tumulder hat gesagt…

Sorry, den habe ich nicht wirklich vergessen. Ich versuche halt nur Filme zu empfehlen, die ich auch selbst gesehen habe. Und diesen habe ich wirklich noch nicht gesehen. Obwohl ich die Pfeiffer ja für so etwas von exquisit halte. Puhh, meine Fresse hat die Beine. Ich sage nur Catwoman.

TheRudi hat gesagt…

Ein Grund mehr ihn mal zu sehen ;) Kannst ja schauen, ob er des Nachts oder am WE wiederholt wird - kommt bei Vox des öfteren mal vor.

TheRudi hat gesagt…

Und den werten JUDGE DREDD hast für heute auch nicht angesprochen ;) Gestern erst auf Premiere gesehen werde ich heute Nacht wohl erneut einen Blick in dieses trashige Meisterwerk werfen....

"Ich wusste dass er das sagen würde!"

tumulder hat gesagt…

Nee, den Richter auf dem fliegenden Motorrad habe ich echt übersehen. Dabei hat Edeltrash doch bei mir ein Stein im Brett:D

Ich glaube da muß ich nachbessern!

probek hat gesagt…

Möchte nur kurz Deiner Eischätzung, "Roter Drache/Manhunter" von 1986 sei ein absoluter Topfilm zu 100 Prozent zustimmen und dem Film das Prädikat "äußerst sehenswert" verleihen. Das einzige, was mir (in meiner Erinnerung!) negativ zu dem Film einfallen könnte, wäre vermutlich die heute billig klingende, aber zeittypische Synthi-Mucke, mit der Michael Mann damals manchmal sein Film- und TV-Schaffen begleiten ließ (nachher mal schauen, ob mich meine Erinnerung nicht täuscht). Spätere Filme Manns wie "Insider" haben ja Soundtracks, die sehr hörenswert sind - und ich bin mir nicht sicher, ob das für die Musik dieses Frühwerks auch noch gilt. Aber heh, ich bin ein durch exzessives "Miami Vice"-gucken geprägtes Kind der 80er, insofern hat er eh einen Stein in meinem Brett - und "Manhunter" wäre vermutlich auch ohne Ton noch sehenswert.

tumulder hat gesagt…

Der Soundtrack ist gar nicht mal so übel. Obwohl er sehr nach Vangelis klingt;-) Mir gefällt an dem Film, daß Mann den Fokus voll und ganz auf Graham legt. So wie es auch im Roman der Fall ist.

TheRudi hat gesagt…

Heute (Do.) startet Nachts auf ARD wieder die Serie "Earth 2", aus der Feder von Spielberg, absoluter Kult! ;)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.