Wolfsburg, Wooolfsburg, Woooooooolfsbuuuurg! Arrrrrghhhhh!!!


Ich kann es nicht mehr sehen, dieses Schalker Unvermögen gegenüber der unsymphatischsten Truppe seit Bestehen der Bundesliga.

Mittlerweile schaffen die Knappen noch nicht einmal mehr als ein Unentschieden in drei Begegnungen gegen den Retortenverein aus dem Zonenrandgebiet. Zwar kann man den Schalkern an sich kein schlechtes Spiel vorwerfen, doch waren gerade Kuranyi, Asamoah und Lövenkrands insgesamt zu schwach um gegen die kompakt stehende Abwehr der Wolfsburger etwas ausrichten zu können. Kobiaschwili gegenüber Jones zu harmlos. Westermann im Abschluß zu ungenau. Vielleicht wollte man zuviel nach der verdienten jedoch auch glücklichen Führung durch Sanchez, der nach seinem Treffer auch nicht mehr wirklich Akzente setzen konnte.

Ein Freistoß im Mittelfeld leitete dann den superben Spielzug, der zu Wolfsburgs Ausgleich führte ein. Ein schöner Pass in den Strafraum läßt Schalkes Abwehr ganz alt aussehen, Rafinha rutscht aus und Grafite kann den Ball ohne weitere Gegenwehr ins Netz befördern. Neuer ist in der Szene chancenlos. Kann immer einmal passieren, in Anbetracht der zuvor ausgelassen Chancen Schalkes, die auch gut und gerne schon mit zwei Toren hätten führen können, umso ärgerlicher. Schalke drückte weiter aufs Gaspedal, wollte unbedingt wieder die Führung. Doch zu unpräzise war das Spiel im Mittelfeld und im Sturm. Wie ich das hasse. Und so nutzten die Wolfsburger, die trotz optischer Unterlegenheit eine konzentrierte Leistung ablieferten, einen weiteren Konter. Der zuvor eingewechselte Dzeko taucht allein vor Neuer auf, der nur noch die Beine des Wolfsburgers Spielers trifft. Elfmeter. 2:1 für Wolfsburg. Ich schalte ab.

Ich weiß nicht wie oft Schalke in den letzten beiden Jahren das eigentlich bessere Spiel macht und trotzdem mit leeren Händen da steht. Warum kann man nach einer späten Führung nicht einfach mal das Tempo aus dem Spiel nehmen. Ein 1:0 gegen Wolfsburg reicht. Muß man da wirklich noch wie ein Berserker auf ein 2:0 drängen? Zumal die Stürmer heute nicht wirklich gut drauf waren und Wolfsburg gegen eine formierte Schalker Defensive nicht wirklich etwas ausrichten konnte. Finden des Trainers Anweisungen auf dem Platz kein Gehör oder ist es Slomkas Taktik, die letzten 20 Minuten trotz Führung hinten Harakiri zu spielen? Für dieses Wochenende habe ich erst einmal fertig mit Fußball. Diese Niederlage tat mal so richtig weh.

3 Kommentare:

TheRudi hat gesagt…

Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh :P

Schalke...püh :D

tumulder hat gesagt…

Ja, ja und immer ordentlich druff:D

AnJu hat gesagt…

Das war wirklich bitter. Als Schalke-Fan hat man's diese Saison nicht leicht.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.