Nachtgedanken

Jens Jessen, der sympathische Ressortleiter Feuilleton der Zeit mit nicht immer Meinungskonsens fähigen Beiträgen, kann nicht wirklich gut Videopodcasten. Im Vergleich zu Oliver Gehrs wirkt er wie ein Rhetorik Seminarteilnehmer der zum Abschluß des Exkursionswochenendes in Olpe seine am Nachmittag vorbereitete freie Rede zum letzten mal mit seinem Zimmernachbarn probt und sich dabei in umständlichsten Formulierungen verirrt. Macht nichts, denn seine Blitzgedanken sind nicht frei von feingeistigem Humor und einer wohltuend unaufgeregten Weit- und Weltsicht.

Seine Gedanken zum ausstehenden Urteil des Bundesverfassungsgericht zum Rauchverbot in Gaststätten kann ich hier leider mangels Code nicht einbetten. Daher müssen Sie schon selbst vorbeisurfen. Keine Angst, dauert höchstens eine Zigarettenlänge. Ob Jens Jessen Nichtraucher ist weiß ich nicht, wundern täte es mich schon.

6 Kommentare:

JMK hat gesagt…

selten so viel Geschwurbel auf fünf Minuten gehört.

eine Runde Mitleid für die Kneipiers.

tumulder hat gesagt…

Der erzählt etwas ganz anderes;)

JMK hat gesagt…

das war auch extra nur von mir...
Jaja man unter/überschätzt einfach die Glücksgefühle. Warum einfach wenns auch kompliziert geht?!

AnJu hat gesagt…

Viel schlimmer ist doch, dass man nach nem Kneipenbesuch plötzlich nach Kneipenessen riecht, statt einfach nach Rauch.

AnJu hat gesagt…

Sind bei Dir eigentlich Farbwochen?

tumulder hat gesagt…

Ich mache einen zeitlich unbegrenzten Selbsttest. Wie lange halte ich eine Hintergrundfarbe aus, die mir auf Anhieb gefällt? Ich weiß schon welcher Hintergrund mir auf Dauer gefallen wird;)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.