Arbeit für den Rekorder - 27. September - 3. Oktober


Samstag, 27. September

20:15 Uhr Men of Honor (VOX)
Wenn dieser ganze dämliche Pathos wenigstens mit einem feinem Spachtel aufgetragen wäre anstatt mit der groben Kelle hätte man meinen können, daß der ganz o.k. wäre.

20:15 Uhr Tim Burton's Corpse Bride (Tele5)
Habe ich noch nicht gesehen, werde ich wahrscheinlich auch nicht sehen. Burton hin, Burton her. Soll jedoch für Puppentrickfilmfans eine Offenbarung sein. Also, Versuch macht klug.

23:10 Uhr Das Boot – Directors Cut (ARD)
Ist so ein Stück nicht nur deutscher Kino- und TV Geschichte. Was der Petersen damals mit seinem noch jungen Ensemble in diesem beengten U-Boot zu Stande brachte ist schon außergewöhnlich. Die Kritiken, die dem Film vorwerfen er würde es nicht schaffen ein Antikkriegsfilm zu sein sind absolut lächerlich. Das ist nämlich überhaupt nicht sein Anliegen und muß es auch nicht sein. Absolut Top!

22:00 Uhr Bullets Over Broadway (SRTL)
Nein, John Cusack in einem Woody Allen Film habe ich auch noch nicht gesehen. Aber auch der restliche Cast liest sich appetitlich und die allgemeine Kritik ist sehr positiv gestimmt. Wird also programmiert.

22:20 Uhr Vin Diesel: Knockaround Guys (RTLII)
Mein Gott, da muß ich lachen. Diesen netten Mafiaflick im Sopranos Stil als Vin Diesel Film im Titel anzukündigen – dazu gehört schon fast kriminelle Energie. Unser Vin spielt hier lediglich (vielleicht auch zum Glück) nur eine kleine Nebenrolle, die ihm eine vielleicht einminütige Szene gönnt in der er mal allein loslegen kann.

23:25 Uhr Tigerland (K1)
Gehört zu der Minderheit an Joel Schumacher Filmen, die mir tatsächlich gefallen haben. Nein wirklich, hier hat er einen spannenden und außergewöhnlichen Anti-Kriegsfilm abgeliefert. Hätte ich nicht gedacht, daß er dazu in der Lage wäre.

01:00 Uhr Auf der Flucht (ZDF)
Wird nur eingeschaltet um mal kurz reinzuschauen und garantiert bis zum Ende geguckt. Eigentlich könnte der Film nie Enden und er würde immer noch unterhalten. Vielleicht die gelungenste Kinoadaption einer TV-Serie. Ganz klar fettestes Blockbusterkino.

Sonntag, 28. September

20:15 Uhr Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith (Pro7)
Tatsächlich kann Lucas seine Versprechen einlösen. Wirklich gelungenes Prequel zu der genialsten Sci-Fi Saga der Kinogeschichte. Auch wenn der Meister des 70er und 80er Jahre Kintops sich in einer ganzen Reihe an Szenen wieder einmal als Fan der Redundanz outet ist die Dunkle Seite der Macht ab der Hälfte der über zwei Stunden Jedishow zu spüren.

20:15 Uhr Ocean's Eleven (RTL)
Aalglattes Starpanoptikum der inhaltlichen Leere. Selbst Clooney bleibt blass und wenn die, die eine Banane quer verspeisen kann erscheint ist eh schon Hopfen und Malz verloren. Nein, und Stil hat er auch keinen.

00:00 Uhr Hotel (ARD)
Kunst-Thriller made in Österreich. Die professionelle Kritik überschlägt sich, das Publikum straft ihn gnadenlos ab. Da hilft wahrscheinlich nur eine Sichtung um sich Klarheit zu verschaffen. Aber wenn ich schon lese, David Lynch läßt grüßen ahne ich schreckliches. Ist ja bisher immer in die Hose gegangen wenn versucht wurde Lynch zu kopieren.

00:15 Uhr Sea of Love (NDR)
Auch wenn das Drehbuch ein wenig löchrig ist, immer noch der bessere Basic Instinct. Schon allein weil Pacino und Barkin wesentlich unaffektierter daherkommen als Douglas und Stone. Gute Unterhaltung.

Montag, 29. September
20:15 Uhr Darf ich bitten? (SAT.1)
Tut mir leid, ich hab Rücken.

20:15 Uhr Die Maske (K1)
Für Carrey Hasser die Hölle, alle anderen werden ihren Spaß haben. Harmloser Sonntagnachmittagsspaß am Montag Abend. Grandios bunt und lustig.

22:15 Uhr The Gathering (ZDF)
Werde ich mir anschauen weil das ZDF die ungekürzte Version zeigt und ich ihn damals um 13 Minuten gekürzt im Kino über mich ergehen lassen mußte und nicht recht wußte was das eigentlich sollte. Christina Ricci tut mir ja grundsätzlich leid weil sie halt nicht dem amerikanischen Schönheitsideal entspricht und von daher nur in den schrecklichsten Filmen mitspielen darf. Dabei zeigte sie nicht nur in Monster, das sie mehr kann. In diesem von Shyamalan Mysterie Quark inspiriertem Hokuspokus wird aber auch nicht viel von ihr verlangt.

22:15 Uhr Flucht aus Absolom (K1)
Ist ja auch nur eine weitere Klapperschlangen Variante, die mit ein wenig Mad Max II und allerlei anderem 80th Endzeit Spaß verziert nicht wirklich überzeugen geschweige denn die Aufmerksamkeit des Zuschauers erhaschen kann. Da hilft auch kein Ray Liotta.

22:50 Uhr Mission (MDR)
Ich kann mich kaum noch erinnern, aber Jeremy Irons plus Robert De Niro? Das ist grundsätzlich Pflichtprogramm. Und wenn der katholischen Kirche auch noch eine Lehrstunde erteilt wird um so mehr.

23:20 Uhr Assault – Anschlag bei Nacht (Tele5)
Da braucht man nicht mehr viel zu schreiben. Carpenters Rio Bravo Hommage mit ganz vielen subversiven Elementen. Vielleicht wirklich ungekürzt.

23:25 Uhr Cube (Pro7)
Effektives Low Budget Horrorkino. Soweit von der Realität entfernt, daß einem nicht viel zum Meckern bleibt. Dürfte jedoch nicht jedem gefallen.

Dienstag, 30. September

20:15 Uhr Last Action Hero (K1)
Arnie nimmt das Action Kino auf's Korn. Das allein ist ja schon sympathisch genug und bei sympathisch bleibt es auch. Was ja schon mal eine Leistung ist.

23:15 Uhr Amerika made in Hollywood (ARTE)
Französiche Doku, die sich mit dem Einfluß Hollywoods auf die amerikanische Weltsicht beschäftigt. Ausschnitte aus über 50 Filmen kommentiert von Jim Harrison und Russel Banks. Ich bin neugierig, nein – gespannt.

23:25 Uhr Letzte Ausfahrt Brooklyn (BR)
Uli und Bernd verfilmen einen sehr amerikanischen Roman. Das kann nicht wirklich gut gehen und so übertünchen Atmosphäre und Gewalt den fehlenden Tiefgang. Ist dennoch in jedem Fall einen Blick wert.

Mittwoch, 1. Oktober

20:15 Uhr City Slickers (Tele5)
Billy Christal ist als desillusionierter Midlife Crisis Radiowerbezeitenverkäufer einfach unschlagbar. Wie er da anfangs den Kindern in der Schule alle Lebensillusionen raubt... Natürlich sind das hier mit die schönsten 105 Minuten 90er Jahre Kino. Keine Frage.

22:20 Uhr Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast (K1)
Total durchkalkulierter Teen-Horror für die Zielgruppe 12 bis 14 jährige Mädchen. Hat durchaus ein paar nette Szenen zu bieten, wäre aber ohne Scream wahrscheinlich erst gar nicht gedreht worden.

22:30 Uhr Muxmäuschenstill (ARTE)
Wie das halt so mit deutschen Filmen ist. Die Mehrheit bekommt man gar nicht mit und hier scheint eine wirklich nette Mediensatire übersehen worden zu sein. Pseudodokumentarisch wird moralisches Verhalten mittels knallharter Selbstjustiz durchgesetzt. Wird aufgenommen.

23:20 Uhr Misfits – Nicht gesellschaftsfähig (RBB)
Einer der besten amerikanischen Filme überhaupt. Arthur Miller setzt mit dem Drehbuch seiner Ehefrau Marilyn Monroe ein Denkmal und wenn ich mich nicht irre beschert er John Huston auch noch seinen stärksten Film. Absolut grandios.

Donnerstag, 2. Oktober

20:15 Uhr Garfield (VOX)
Um Himmels Willen. Wie kann man eigentlich so eine starke Marke so gegen die Wand fahren?

21:00 Uhr Gegen die Wand (ARTE)
Fatih Akin ist momentan Deutschlands bester Regisseur und dieser Film ein absolutes Must have seen. Aber leider wurde damals lieber über das Vorleben der Hauptdarstellerin lamentiert anstatt dieser trotz des ernsten Themas äußerst sympathischen Geschichte den roten Teppich auszulegen. Aber na klar, kein Schweiger, kein Herbig weit und breit, also auch keine ordentliche Vermarktung.

21:45 Uhr Der Pakt der Wölfe (VOX)
Eigentlich ist es egal, daß der Film kaum über eine Story verfügt. Denn das ganze ist in fantastischen Bildern eingefangen und inszeniert. Kostüm Mystery Krimi Historien Abenteuer dem man sich nur schwer entziehen kann, das jedoch zum Ende hin nicht ganz seine Versprechen einhalten kann.

Freitag, 3. Oktober

20:15 Uhr Kleines Arschloch (DAS4.)
Als die ersten Comic Bände erschienen war der innewohnende anarchische Sarkasmus sicherlich eine kleine Sensation und wohltuender Gegenentwurf zu Brösels kleinbürgerlichen Porsche Killer Rocker Geschiss, aber leider ist Moers Kleines Arschloch im Kino viel zu brav und ehrlich gesagt war es auch schon bei Erscheinen des Filmes absolut von gestern.

20:15 Uhr Das Leben der Anderen (ARD)
Genau der Film, der am Tag der Wiedervereinigung gezeigt werden sollte um das Volk in Feierlaune zu bringen. Da kann der Wessi schön im Sessel sinnieren „Oh wie schlimm die in der Zone waren...“ und der Ossi bekommt gleich vorgeführt wie gut es ihm doch jetzt geht und wie minderwertig doch seine Vergangenheit ist. Herzlichen Glückwunsch ARD!

20:15 Uhr Krieg der Sterne (Pro7)
Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Abenteuer, Lichtschwertkämpfe und der Todesstern. Treten Sie näher meine Damen und Herren. Diesen Ritt werden sie nie vergeßen, Helden, Prinzessinen und die Macht. Wer will noch mal, wer hat noch nicht? George Lucas präsentiert das 9. Weltwunder der Kinounterhaltung. Treten Sie ein in die wundersame Welt der fernen Galaxien lang vor unserer Zeit. Han Solo for ever!

20:15 Uhr Findet Nemo (SAT.1)
Oooch, der ist so niedlich, bunt und liebenswert. Meine Güte, aber doch bitte im Nachmittagsprogramm damit die Kleinen auch etwas davon haben.

22:15 Uhr Der Soldat James Ryan (SAT.1)
Das der als Anti-Kriegsfilm eingestuft wird ist eine Frechheit sondergleichen. Wie kann ein Film, der ein Denkmal für die amerikanischen WWII Veteranen sein möchte und nur für die, der sich im Blut suhlt, dem Feind als animalischen Untermenschen darstellt, ihm zum Ende hin noch gehörig in Das dreckige Dutzend Manier die Fresse einschlägt und dies als Happy End verkauft ein Anti-Kriegsfilm sein?

23:00 Uhr Blade (Pro7)
Angeblich ungekürzt, was ich jedoch nicht glauben möchte. Wenn es wirklich so ist, dann macht dieser Vampir Comic ordentlich Laune. Wesley Snipes in Lack und Leder, Blutduschen und ganz viel Kurzweil. Top!

Weitere Tipps wie immer bei meinen Kollegen:
Sendersuchlauf, täglich
From Beyond, ab samstags
Blockbuster Entertainment, The Duke und Kino, TV & Co, ab sonntags

Falls Du glaubst die Fernsehtipps auf Deinem Blog könnten hier auch einmal Erwähnung finden solltest Du einfach in den Kommentaren darauf hinweisen. Falls sie mir gefallen werde ich es mir nicht nehmen lassen wöchentlich darauf hinzuweisen.

Bei Filmen ab oder nach Mitternacht das abweichende Datum beachten.

15 Kommentare:

C.H. hat gesagt…

Was der Petersen damals mit seinem noch jungen Ensemble in diesem beengten U-Boot zu Stande brachte ist schon außergewöhnlich.

Yeah!

wenn die, die eine Banane quer verspeisen kann erscheint ist eh schon Hopfen und Malz verloren.

Immer dieser Julia Roberts Hass. Ts Ts, ;-)

"Darf ich bitten?" - Tut mir leid, ich hab Rücken.

ROFL!!! Ich kann nicht mehr, bin gerade vom Sofa gefallen vor Lachen.

Christina Ricci tut mir ja grundsätzlich leid weil sie halt nicht dem amerikanischen Schönheitsideal entspricht und von daher nur in den schrecklichsten Filmen mitspielen darf.

"Sleepy Hollow"? Ich finde die ja ganz süß und auch der Film ist sehr in Ordnung, wenn ich mich recht erinnere.

Dürfte jedoch nicht jedem gefallen.

Mir schon. Zumindest fand ich es nach der ersten Sichtung toll, dass es keine vernünftige Auflösung gab.

und hier scheint eine wirklich nette Mediensatire übersehen worden zu sein

Also: Den Film sollte man mal gesehen haben, auch weil der Dreh desselben als mutig und lobenswert zu bezeichnen ist. Im Übrigen ist er weniger Mediensatire, die wird nur am Rand angerissen. Das Problem bei "Mux": Er verliert mit der Spieldauer imho die Satire aus den Augen, und überhöht sich zudem massiv selbst. Trotzdem: Ansehen ist Pflicht ;-)

Aber na klar, kein Schweiger, kein Herbig weit und breit, also auch keine ordentliche Vermarktung.

Yeah!

Kostüm Mystery Krimi Historien Abenteuer dem man sich nur schwer entziehen kann, das jedoch zum Ende hin nicht ganz seine Versprechen einhalten kann.

Yeah!! Genauso geht es mir bei dem Film auch immer: Anfang geil, Ende dann eher enttäuschend.

Das Leben der Anderen

Mir gefällt der Film. Endlich Schluss mit der nervigen Ostalgie.

Das der als Anti-Kriegsfilm eingestuft wird ist eine Frechheit sondergleichen.

Yeah!!! Ok, man muss zugeben: Der Anfang hat Maßstäbe gesetzt, und deswegen wird auch sofort "Anti-Kriegsfilm" geschrien, aber was danach kommt ist schier zum Kotzen: Amerikanische GIs auf altruistischer, gerechter Mission für die gute Sache - Würg!!!

tumulder hat gesagt…

Mir gefällt der Film. Endlich Schluss mit der nervigen Ostalgie.

Aber doch nicht am Tag der deutschen Einheit. Da müßte es doch etwas versöhnliches zu sehen geben;)

"Sleepy Hollow"? Ich finde die ja ganz süß und auch der Film ist sehr in Ordnung, wenn ich mich recht erinnere.

Ausnahmen bestätigen die Regel, ich muß mir erst die ungekürzte Fassung von The Gathering anschauen. Im Kino war der eigentlich sehr mau.

Kaiser_Soze hat gesagt…

Zu LEBEN DER ANDEREN:

Right, Sir. Aber sowas von.

Zu STAR WARS:

HAHAHAHAHAHAHAHA! :D

Kaiser_Soze hat gesagt…

PS: Du kannst aber prätentiös sein. Da kann ja nicht einmal der Rajko mithalten. ;)

tumulder hat gesagt…

So ein wenig Unterhaltung muß ja auch mal sein;)

fincher hat gesagt…

Vielleicht wirklich ungekürzt.

Warum denn nicht?

Ansonsten mehr oder weniger Zustimmung, allen voran bei "Star Wars", den du mit einer coolen Parole gewürdigt hast. Han Solo ist auch meine Lieblingsfigur. ;)

Tut mir leid, ich hab Rücken.

Wie kann man da nur vom Sofa kippen vor Lachen. Bei mir müsstest du dir schon etwas Besseres einfallen lassen, um mir ein müdes Schmunzeln in mein hässliches Gesicht zu zaubern. :)

JMK hat gesagt…

ich glaube ich guck mir leiber ein Tanzfilm vom einigermassen guten Peter Chelsom an, als dass ich mir nochmals Star Wars inkl. Harrison Ford antäte.

Ansonsten ist die Woche nix los, man kennt die Filme oder will sie erst gar nicht sehen. Sea of Love zum Wochenausklang evt. nochmal, das ist gut.

Mr. Vincent Vega hat gesagt…

Habe ich noch nicht gesehen, werde ich wahrscheinlich auch nicht sehen. Burton hin, Burton her. Soll jedoch für Puppentrickfilmfans eine Offenbarung sein. Also, Versuch macht klug.

Geht's Ihnen gut?

Und: Positive Worte zu STAR WARS?

GEHT'S IHNEN GUT???

Und zum LEBEN DER ANDEREN: Drecksgülle, die bestraft gehört.

tumulder hat gesagt…

Ich habe nie geleugnet Han Solo Fan zu sein.;P

TheRudi hat gesagt…

Die professionelle Kritik überschlägt sich, das Publikum straft ihn gnadenlos ab.

Scheißendreck!

Han Solo forever

WOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORD!

Auch sonst im Grunde Zustimmung zu allen Seiten.

tumulder hat gesagt…

@fincher
Vielleicht wirklich ungekürzt.
Warum denn nicht?


Na, die Szene in der das Kind erschossen wird ist ja nicht gerade ohne;)

@therudi
Scheißendreck!

Das habe ich mir schon gedacht.

Matthias hat gesagt…

Kurze Info zu "Gegen die Wand":

Der Film kann bereits seit längerem kostenlos, legal und in erstaunlich guter Qualität im Internet angesehen werden. Der NDR streamt ihn und zahlreiche DVD-Extras unter http://www1.ndr.de/unterhaltung/kino-tipps/gegendiewand8.html

tumulder hat gesagt…

Ah, vielen Dank. Ganz heißer Tipp:)

Matthias hat gesagt…

Ähm, tja, ich sehe gerade, dass du den Titel mit der Link zu "Gegen die Wand" auf der NDR-Seite verknüpft hast. War das schon voher so? Falls ja, dann ducke ich mich mal ganz schnell weg :)

tumulder hat gesagt…

Nö, den habe ich erst nach Deinem Tip eingebaut. Da war von meiner Seite aus überhaupt keine Ironie im Spiel.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.