Ach und noch etwas Herr Wark

Die Abseitsregel ist wirklich nicht so einfach zu verstehen. Ganz klar, haben wir Laien während der Euro 2008 (registered Trademark) ja im Spiel Italien - Holland Niederlande wieder einmal beeindruckend zur Kenntnis nehmen müssen. Aber Sie als ausgewiesener, schon seit 1987 beim Kultur- und Sportexperten Sender beschäftigter, Schwimm- und Fußball-Experte (nebenberuflich Vollblut-Journalist) müßten sie doch eigentlich aus dem Eff-Eff beherrschen. Oder? Ist doch schließlich Qualitätsfernsehen was sie da am Lerchenberg produzieren. Erklären sie mir doch einmal wie warum Schalke bei gegnerischem Einwurf auf Abseits spielen kann sollte.

Der, der nicht eine Sekunde darüber nachgedacht hat was gewesen wäre wenn PSGs B-Elf die A-Elf gewesen wäre. Denn Fußball ist kein Spiel der Konjun...

Glück Auf

3 Kommentare:

Cornelius hat gesagt…

Herr Wark hatte definitiv einen seiner schlechteren Tage. Wie er sonst so kommentiert, weiß ich aber nicht. Dass Reporterin Claudia Neumann Spieler interviewen darf, ohne das Spiel gesehen zu haben, finde ich allerdings nicht weniger erstaunlich.

tumulder hat gesagt…

Der Wark hat immer einen schlechten Tag;)

probek hat gesagt…

Wo kann ich unterschreiben?

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.