Lecker?

Erkältungen erwischen einen ja irgendwie grundsätzlich nur am Wochenende. Ist in meinem Fall so ein ungeschriebenes Gesetz. Zwischen dem Eindösen auf der Couch und der Erledigung der wirklich nur aller nötigsten Dinge kann man sich aber prima einen Überblick über das real existierende Fernsehprogramm verschaffen und dazu noch erkennen, daß Omas Hausmittelchen, mit denen ich es komischerweise immer wieder versuche die schlimmsten Symptome abzumildern, nicht annähernd so effektiv sind wie die Chemiekeulen aus der Apotheke. Egal. Dank Phoenix weiß ich jetzt alles über die Erfindung und den Erfolg des Gold-Broilers, der Grilletta und der sozialistischen Antwort auf den kapitalistischen Hot-Dog. Der Ketwurst, Wahnsinn. Nein wirklich, ich finde das alles sehr interessant, da mir so etwas einen tieferen Einblick in die Deutsch-Deutsche Geschichte gewährt als die hundertste Doku über den Mauerbau. Weiter entfernt als das Zeugs was in west-deutschen Frittenbuden unter dem Namen Hamburger und Hot-Dog an den Mann oder die Frau gebracht wurde konnten diese Errungenschaften des Bauern und Arbeiterstaates auch nicht von ihren Vorbildern aus den USA entfernt sein. Wuchs wohl doch zusammen, was zusammen gehört. Dafür Danke, ihr öffentlich rechtlichen... Ich konnte bisher zwar nicht herausfinden wann die Doku wiederholt wird, fand aber auf Amazon gleich die DVD zur Doku. Kann man natürlich auch beim Händler seines Vertauens erwerben.

4 Kommentare:

Rajko Burchardt hat gesagt…

Die beste Ketwurst gibt es an der Schönhauser Allee. ;)

Ach ja, meine Freundin und ich haben die Doku auch gesehen. LOL

Und ich hatte so 'nen Hunger-Flash davon mitten in der Nacht.

Rajko Burchardt hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
JMK hat gesagt…

das hab ich auch gesehen und möchte, dass diese Grilletta mir nie über den Weg läuft.
Lecker geht anders.

tumulder hat gesagt…

@Rajko
Bei meinem nächsten Verwandtschaftsbesuch in Berlin werde ich in jedem Fall einen Selbstversuch starten.:D

@jmk
Wer einmal in seinem Leben auf der Cranger-, Rheinkirmes oder auch auf'm Hamburger Dom an einer der Buden, die sich Futtern wie Muttern nennen, dieses Teil, was die dort unter dem Namen Hamburger oder Hot-Dog verkaufen, gekostet hat, den kann auch eine Grilletta nicht mehr schocken.;)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.