Arbeit für den Rekoder - 28. Februar. - 06..März

Samstag, 28. Februar

20:15 Uhr Larry Flynt – Die nackte Wahrheit (DAS4.)
Woody Harrelson ist gut wie gewohnt und Courtney Love an seiner Seite sensationell „echt“. Dies ist kein echtes Biopic, ob es tatsächlich der Wahrheit entspricht ist dabei auch völlig egal, denn Formans operesker Film, der zwischen Satire und echtem Plädoyer für die Meinungsfreiheit schwankt, ist einfach nur schwer unterhaltsam.

22:10 Uhr Anaconda (K1)
Arrrrrrrrrrghhhh. Miss Lopez auf dem Weg in die Drittklassigkeit. Viel Humor vorausgesetzt, kann man ihr dabei meinetwegen gerne zuschauen. Aber nicht, daß ich nicht gewarnt hätte.

23:45 Uhr Resurrection – Die Auferstehung (PRO7)
Hierfür steht keiner auf. Selten ein so schlechtes Sieben Rip Off gesehen wie diesen Auferstehungsversuch Christopher Lamberts. Naja, für B-Film Erfahrene wird’s so gerade noch reichen.

00:15 Uhr Oldboy (WDR)
Konnte mich nur in der ersten Hälfte wirklich überzeugen. Kann man hier nachlesen.

02:40 Uhr Mad City (VOX)
Sehr sympathischer Thriller, der erst humorvoll anfängt um dann ernstere Töne anzuschlagen. Hoffmann und Travolta in einer gelungenen Anklage gegen bigotte Medienwelten. Auch wenn der Film in der Schlußszene selbst die Sensation sucht.

Sonntag, 1. März

20:15 Uhr Das Mädchen aus dem Wasser (TELE5)
Habe ich noch nicht gesehen, muß aber wirklich furchtbar sein. Versuch macht klug.

22:15 Uhr Constantine (PRO7)
Ganz okayer, aber absolut nicht ernst zu nehmender CGI-Bibel-Thriller mit Keanu Reeves und Super-Schnucki Rachel Weisz nach der amerikanischen Comicserie Hellblazer. Unterhält ganz passabel, kann aber ganz bestimmt die Erwartungen nicht gänzlich erfüllen.

00:00 Uhr Misery (K1)
Ist schon komisch. Misery ist so ein typischer Kandidat der Sorte „Ach nee, nicht schon wieder.“, aber wenn er dann erstmal läuft, dann kann man sich nicht einfach nicht mehr von ihm abwenden. Super geiler Thriller, der mit den fiesesten dramaturgischen Kniffen aufwartet und zwei sensationell starke Hauptdarsteller auffährt. Misery ist einfach nur sehr sehr gemein.

00:30 Uhr Casshern (PRO7)
Kann mir mal einer erklären worum es überhaupt geht?

Montag, 2. März

20:15 Uhr Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug (DAS4.)
Endlich mal wieder Abrahams Zucker ohne Ende. Der Wortwitz geht zwar in der deutschen Synchro ein wenig unter, aber die Slapstikeinlagen und die vielen Parodien auf erfolgreiche Kinofilme der 70er Jahre sind auch heute noch einfach herzlich. Klasse.

21:00 Uhr Ladykillers (ARTE)
Blaupause der britischen Gangstergroteske schlechthin. Kann man nur lieb haben.

22:20 Uhr American Fighter II (K1)
Wo war Teil 1? Michael Dudikoff im Kampf gegen genmanipulierte Gangsterninjas aus Fernost. Natürlich oberreaktionärer 80er Jahre Dummfug aus dem Hause Cannnon. Macht ja gerade deshalb Laune.

01:30 Uhr Dr. X (HR)
Netter kleiner Horrorspaß aus den frühen Jahren des Vielfilmers Michael Curtiz. Ja, genau der Curtiz, der uns später noch Die Abenteuer des Robin Hood und Casablanca schenken sollte. Wird natürlich programmiert.

Dienstag, 3. März

20:15 Uhr Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff (DAS4.)
Siehe Montag.

Mittwoch, 4. März

20:15 Uhr Im Auftrag des Teufels (K1)
Herrlich zynischer Teufelspakt, eingebettet in einem in den 90ern so beliebten Anwaltssujet. Die Firma und Co. lassen herzliche Grüße ausrichten. Selbst Keanu Reeves macht hier wirklich kaum etwas falsch, obwohl er natürlich neben den mit viel Spaß an seiner Rolle auftretenden Al Pacino keine wirkliche Chance hat. Kann man mehr als einmal schauen.

20:15 Uhr The 13th Floor (DAS4.)
Wunderbar ausgestatteter Cyber-Noir, dem es lediglich an ein wenig Mut zum richtigen Tempo fehlt. Kann dennoch frei von jeglicher ernsthafter Metaebene gut unterhalten, auch wenn das Ende ein typisches ist. Als Produzent ist Emmerich nicht der allerschlechteste, das darf man ihm zugestehen.

Donnerstag, 5. März

20:15 Uhr Master and Commander (VOX)
Psychospielchen auf hoher See. Mir fehlt da aber irgendwie die Leidenschaft abseits der technischen Brillanz des Filmes, die ohne Frage in außerordentlich hohen Dosen verabreicht wird. Für den Mut ein so unangesagtes Thema dermaßen aufwendig zu produzieren möchte ich aber Regisseur und Geldgebern meinen Respekt aussprechen. Von daher hat der Film schon meine Sympathien auf seiner Seite.

Freitag, 6. März

20:15 Uhr Die Mumie kehrt zurück (RTLII)
Heidewitzka, Stephen Sommers Fortsetzung seines vergnüglichen Überraschungserfolges. Nicht ganz so temporeich und ein paar Längen nicht aussparend reißt der Unterhaltungswert zwar ein wenig ein, kann jedoch immer noch als überdurchschnittliche Popcornkost eingestuft werden. Es fehlt halt nur ein wenig an der Unbefangenheit des ersten Teils.

20:15 Uhr Deep Star Six (TELE5)
Weitaus besser als regelmäßig in den Kritiken kolportiert überzeugt Sean S. Cunningham mit einem überraschend konsequent durchgezogenen Abyss/Alien Mix auf striktem B-Movie-Niveau. Weder Bauchplatscher noch Arschbombe, einfach nur kurzweilig.

22:05 Uhr Sie leben! (TELE5)
Roddy Piper absolviert ja immer noch Gastauftritte in der WWE obwohl er 2006 an Krebs erkrankte. Ganz interessant im Kontext zu Aronofskys aktuellem Film, zumal ich nicht damit gerechnet hätte, daß der mittlerweile 55jährige, der schon vor 10 Jahren wie ein Mittfünfziger daherkam, immer noch aktiv ist. Aber ich schweife vom Thema ab. Da kann man mosern wie man will, an Charme fehlt es Carpenters B-Movie aus den 80ern bestimmt nicht, wenn er den 50th Anti-Kommunismus Sci-Fi Reißer auf den ungebremsten Konzern-Kapitalismus projiziert.

23:00 Uhr Dawn of the Dead (RTLII)
Leider wird hier wie gewohnt nicht der bessere DC ausgestrahlt. Bei aller Entfernung vom Original und vielleicht angebrachter Ideologiekritik, die Zack Snyders Remake erlaubt, muß man ihm jedoch zugestehen, daß er hier einen sehr stringenten Reißer auf die Leinwand gebracht hat, der nicht eine Sekunde von seiner Marschroute abkommen wird. Gute Darsteller heben den Film noch einmal ein Stückchen weiter aus dem gewohnten Mittelmaß des postmodernen Horrorfilms heraus.

Noch mehr unfehlbare Tipps findet man auch auf
From Beyond, Blockbuster Entertainment, The Duke, Kino, TV & Co und immer wieder ab samstags.

13 Kommentare:

JMK hat gesagt…

Schalker Sorgen hin oder her, aber die Cruz mit La Lopez zu verwechseln....tststs
Ansonsten toller Film mit Jon Voight der seine Sachen endlich mal ernst nimmt!

Master and Commander ist grossartig, unterstreicht vor allem Weirs Vielseitigkeit.

der Freitag trumpft ja auf: zur Not kann man sich totzappen.

tumulder hat gesagt…

aber die Cruz mit La Lopez zu verwechseln....tststs

Und beim Schreiben dachte ich noch die ganze Zeit,"Mensch, irgendetwas stimmt hier doch nicht.":D

Ja, der Freitag könnte großen Spaß machen.

Flo Lieb hat gesagt…

Miss Lopez auf dem Weg in die Drittklassigkeit.

War die jemals woanders?

Versuch macht klug.

Der Film hat eine sehr starke Szene, ironischerweise sogar eine, in der Shyamalan selbst die entscheidende Rolle spielt. Der Rest und vor allem das Ende sind so lala. Selbst dafür, dass es nur ein Märchen ist.

tumulder hat gesagt…

War die jemals woanders?

Klar, in U-Turn oder Out of sight war sie zumindest erstklassig lecker.;)

Kaiser_Soze hat gesagt…

"00:30 Uhr Casshern (PRO7)
Kann mir mal einer erklären worum es überhaupt geht?"

Ganz einfach: Um hyperschnelle, visuell verstärkte Actionszenen. Mehr nicht.

tumulder hat gesagt…

@kaiser
Und dabei war der sooooo laaaaaaaaaaaanweilig.^^

C.H. hat gesagt…

Ok, "Ladykillers" auf Arte ist gebucht. "Im Auftrag des Teufels" könnt ich mir immer wieder ansehen und ansonsten reizt mich die Woche nicht so wirklich. Naja, steht ja auch genug im Kino an. ;-)

Rajko Burchardt hat gesagt…

Die Frage, ob Lopez auch mal erstklassig war, stellte sich mir auch sofort. ;)

20:15 Uhr Im Auftrag des Teufels (K1) [...] Kann man mehr als einmal schauen.

Ich schick' dir meine DVD.

Ansonsten: Wenig Übereinstimmung. ;)

Bist trotzdem einer von den guten.

tumulder hat gesagt…

Die Frage, ob Lopez auch mal erstklassig war, stellte sich mir auch sofort. ;)

Ich schrieb ja auch auf den Weg in die Drittklassigkeit, von Erstklassigkeit war nie die Rede, Ihr kleinen ....*ggg*

Wenig Übereinstimmung.


Ich weiß doch, daß Dir Larry und Dawn gehörig auf den Senkel gehen.;)

Mr. Hankey hat gesagt…

Hey, erstaunlich viel Zustimmung diesesmal von meiner Seite. Ob das nun gut oder schlecht für Dich ist, musst Du allerdings selbst entscheiden! ;)

Vor allem das dir das DotD-Remake soweit zusagt, ist nice! Rajko hat recht, Du bist einer von den Guten. Schade das er es nicht ist! ;) ;) ;)

Allerdings:

20:15 Uhr Die unglaubliche Reise in einem verrückten Raumschiff (DAS4.)
Siehe Montag.


Muss ehrlich gestehen, dass mir das Raumschiff bei weitem nicht so zugesagt hat wie das Flugzeug. Fand den damals irgendwie extrem lahm und nicht sonderlich berauschend. Eher einer der schwächeren ZAZ-Filme! Aber vielleicht gebe ich ihm doch nochmal ne Chance! :-)

tumulder hat gesagt…

Muss ehrlich gestehen, dass mir das Raumschiff bei weitem nicht so zugesagt hat wie das Flugzeug.

Naja, das darf man nicht so eng sehen, sind beides doch nur Kinder ihrer Zeit.;)

Ob das nun gut oder schlecht für Dich ist, musst Du allerdings selbst entscheiden! ;)

Auch wenn wir Beide sicherlich auf verschiedene Art und Weise Filme rezipieren bin ich doch über jedes Lob höchst erfreut.:D

Heffer Wolfe hat gesagt…

Was genau haben Zucker Abrahams Zucker mit Airplane 2 zu tun? ;)

tumulder hat gesagt…

@Heffer Wolfe

Sehr schön, warum ist das eigentlich keinem anderem der hier anwesenden Experten aufgefallen.^^

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.