Arbeit für den Rekoder - 28. März - 3. April

Samstag, 28. März

20:15 Uhr Tiger & Dragon (Pro7)
Ich glaube nicht, daß es einen Film von Ang Lee gibt, der es nicht wert wäre gesehen zu werden. Ang Lee ist ein Poet und sein Tiger & Dragon ist Kinomagie pur. Vergeßt die Heros und Flying Daggers...

20:15 Uhr Flucht ins 23. Jahrhundert (Tele5)
Auch wenn man den Staub beiseite wischen muß, ich mag ihn nicht nur wegen Peter Ustinov immer noch sehr gern, nicht nur aufgrund seiner thematischen Parallelen zu THX 1138, seinem leicht naiven Touches und der typischen 70s Sci-Fi Atmosphäre, nicht nur wegen Jenny Agutter. Ich mag ihn weil alles zusammengerechnet ein sehr kurzweiliger, lange nicht perfekter, Abenteuerfilm dabei herausgekommen ist.

22:10 Uhr Coma (ARD)
Michael Crichton verfilmt mal nicht einen seiner eigenen Stoffe, aber Robin Cooks pessimistischer Medizinthriller um Organfarmen könnte gut aus seiner Feder stammen. Natürlich nicht perfekt und alles andere als unkonventionell. Bei dem Stoff muß das nichts böses bedeuten, was es auch längst nicht ist.

22:20 Uhr Im Land der Raketenwürmer (RTLII)
Ja huuuiii, wirklich außerordentlich netter und mit einem sympathischen Humor bedachter Monsterflick ganz im Sinne des 50s B-Movie Cinemas. Lohnt in jedem Fall.

23:35 Uhr Switchback – Gnadenlose Flucht (ZDF)
Ist mal wirklich so ein leicht unterschätzter Action Thriller mit sehr guter Besetzung. Danny Glover kann auch ohne Mel Gibson und Jared Leto Fans schalten eh ein.

00:00 Uhr Schrei in der Stille (WDR)
Habe ich tatsächlich noch nicht gesehen, oder besser gesagt, ich habe immer wieder vergessen, daß ich den eigentlich sehen wollte. Man liest halt viel über tolle Landschaftsaufnahmen und daß Ridley zuviele Lynch Filme gesehen haben soll. Werde ich in jedem Fall mal programmieren.

00:20 Uhr Warlock – Satans Sohn (K1)
Hmm...O.K., ist jetzt wirklich durchschnittliche 80s Videothekenware vom alles anderen als überdurchschnittlichen Steve Miner, der sich letztes Jahr anmaßte Day of the Dead neuverfilmen zu können. Dazu auch noch gekürzt. Aber hey, ich sehe Julian Sands halt ganz gerne.

00:35 Uhr Halloween III (Tele5)
War sicherlich keine gute Idee von Carpenter und Debra Hill die Gewohnheiten der Zuschauer zu unterschätzten und den Film unter diesen Namen in die Kinos zu bringen. Der hat nämlich mit Michael Meyers ungefähr nur soviel zu tun, daß er an Halloween spielt. Ich halte den Film für weit besser als die allgemeine Kritik, die wohl in erster Linie darauf zurückzuführen ist, daß Film nichts mit Michael Meyers zu tun hat. Ein Spielwarenhersteller, der Kinder töten will. Warum erkennen die Menschen den innewohnenden Gag einfach nicht? Der Film hat übrigens einen töften Score.

01:40 Uhr Der Hauch des Todes (BR)
Unnütz zu erwähnen, daß wir es hier mit den besten James Bond und besten Bond überhaupt zu tun haben.

Sonntag, 29. März

20:15 Uhr King Kong (Arte)
Ja, wie ich letztens schon erwähnte. Neuverfilmungen haben es grundsätzlich schwerer. Das hier ist so eine, alles andere als perfekt oder super, aber Jeff Bridges, Jessica Lang und natürlich King Kong hauen es raus. Ich mag den Film jedenfalls. Anschließend besucht Arte mit Jörg Buttgereit ein paar Monsterkonstrukteure in Hollywood. Das halte ich doch für einen gelungenen Filmabend.

23:55 Uhr Below (Pro7)
U-Boot Gruselhorror von David Twohy – ja genau, Pitch Black, The Arrival – an dessen Script auch Arronofsky mitgewirkt hat. Geht im Ganzen in Ordnung und Olivia Williams ist herrlich spröde. Das gefällt.

00:00 Uhr Caché – Versteckt (ARD)
Soll ein anschaubarer Haneke sein. Ich wäre da vorsichtig.

00:10 Uhr Der Wüstenplanet (3Sat)
Jetzt werden die Frank Herbert Jünger wieder vor Wut platzen. Ja, der hat kaum noch was mit den Romanen des großen Sci-Fi Autoren zu tun. Für sich allein genommen, und vor allem in der hier dankenswerter ausgestrahlten Kinoversion, ist Dune aber immer noch ein verdammt schicker und epischer Film. Da können die leicht verstaubten Special Effekts auch nicht mehr dran rütteln. Ein Dino de Laurentiis Film eben.

Montag, 30. März

Nix

Dienstag, 31. März

20:15 Uhr Eve und der letzte Gentleman (K1)
Natürlich höchst konventionelle ComRom mit Branden Fraser und Alicia Silverstone, aber auch verdammt liebenswert inszeniert. Die heimlichen Stars sind jedoch Christopher Walken und Sissy Spacek, die nicht aus ihrem Bunker herauskommen möchten.

22:00 Uhr A Dirty Shame (Tele5)
Ja, John Waters wird alt und dies hier ist garantiert nicht sein bester Film – Pink Flamingos aber auch nicht. Aber hey...Es ist ein John Waters Film.

22:15 Uhr New World Disorder (DAS4.)
Wenn es einen Schauspieler in Hollywood gibt, dessen Fähigkeiten kaum aus seiner Filmographie herauszulesen sind. Oder anders gesagt, der aus unerfindlichen Gründen immer B-Star geblieben ist, obwohl er eindeutig mehr auf der Pfanne hat als in Gurken wie dieser hier mitzuspielen. Dann ist es Rutger Hauer. Was ist da eigentlich schief gelaufen?

00:20 Uhr Infernal Affairs (ZDF)
Dieses sowohl inszenatorisch als auch dramaturgische, leicht pathetische, aber vor allem zutiefst menschliche Meisterwerk läuft als Ergänzung zu Scorseses leider plakativem, dafür endlich oscarprämiertem Remake für die Popcorn Fraktion, das einen Tag vorher im Montagskino zu einer annehmbaren Zeit versendet wird. Soviel zur ZDF Film Redaktion. Meine ausführlichere Meinung zu Infernal Affairs findet sich in der Sidebar.

00:35 Uhr Rififi (ARD)
Natürlich, Cineasten brauchen keinen Schlaf. Da ist die ARD auch nicht besser. Film noir Klassiker der besonderen Güte. Wer glaubt sich beim Heist Movie auszukennen, Rififi aber nicht kennt, der kennt gar nichts.

Mittwoch, 1. April

22:40 Uhr Anatomie (K1)
Da sag noch mal einer, Genrefilm und Deutschland würden sich ausschließen. Das ist doch hier ein netter kleiner Reißer, der sich vor den meisten B-Werken aus Übersee auch nicht zu verstecken braucht. Geht wirklich in Ordnung, trotz der Potente.

22:50 Uhr Annies Männer (RBB)
Susan Sarandon kümmert sich liebevoll gleich um eine ganze Baseballmannschaft. Kenne ich leider nicht, hört sich aber nicht nur aufgrund Kevin Costners Hauptrolle interessant an. Dürfte aufgenommen werden.

Donnerstag, 2. April

20:15 Uhr T(r)icks (Sat.1)
Jetzt nicht sofort zusammenzucken weil: Nicolas Cage in einem Ridley Scott Film. Ich weiß, beide Namen haben nicht nur in letzter Zeit desöfteren für zu Berge stehende Haare gesorgt. Der geht hier aber so ziemlich in Ordnung, hat einen netten Plottwist zu bieten, sieht gut aus, teilweise sogar sehr schick und es menschelt auch im richtigem Maße. Nicht dufte, aber alles andere als schlecht.

20:15 Uhr The Scorpion King (VOX)
Na klar, Mumien Spin Off der dumpfbackigen Sorte. Dialoge zum wegwerfen und schrecklich naiv. Was soll's, mit der richtigen Portion Humor gesehen einfach kurzweilig, nicht zuletzt wegen Dwayne Johnsons Dackelblick. In den 80ern wäre das der Hit gewesen.

23:15 Uhr Long Way Home – Sommer in New York (WDR)
Kenne ich nicht, hört sich aber nach einem zweiten Kids an. Bei Handkamera, Authentisch und Gefühl fürs Milliue bin ich grundsätzlich skeptisch. Könnte dennoch gut sein.

Freitag, 3. April

20:15 Uhr Der Schakal (RTLII)
Remake des außerordentlich guten Fred Zinnemann Klassikers. Natürlich ganz nett für das 90th Kino herrgerichtet und mit Bruce Willis und Richard Gere prominent besetzt. Ich lese gerade die beiden wollten nach dem Film nie wieder zusammen arbeiten. Ich halte zu Bruce Willis.

22:35 Uhr Exorzist: Der Anfang (RTLII)
Ich weiß bis heute nicht welche der beiden Versionen ich gesehen habe. Eine davon soll besser sein, die ich gesehen habe war nicht gerade der Bringer, aber jetzt auch nicht sooo schlecht. Ich würde sagen, in jedem Fall kein guter Film.

00:40 Uhr Panic – Der Tod hat Tradition (ZDF)
Kenne ich auch nicht, scheint mir jedoch schon allein wegen William Macy als depressiver Auftragskiller sehr sehenswert. Ich liebe William Macy. Und die Kritiken sind auch alles andere als negativ.

Nicht vergessen, am Samstag wird die Uhr um 02:00 Uhr um eine Stunde vorgestellt und unbedingt auch bei den Kollegen vorbeischauen.
From Beyond, Blockbuster Entertainment, The Duke, Kino, TV & Co und immer wieder ab samstags.

13 Kommentare:

JMK hat gesagt…

Bah..Exorzist. Wobei die Harlin Version sogar "besser" ist als die Schrader Verfilmung. Da weiß man schon wie der Dämon läuft.

Bah.. Potente, die neue Riemann. Siehe Exorzist.

Bah.. Haneke. Mal die ersten 20 Minunten gucken, dann weiß man bei ihm ja schon wohin die Reise geht.

Bah.. Dune. Ach ne. Der ist natürlich ganz ganz ganz grossartig. Wohl gerade wegen seiner massiven Unzulänglichkeiten. Diese überambitionierten, überteuerten Megaflops sind zu liebenswert.


Zuckerschnute Silverstone und Dackelblick Fraser sind toll, aber klar dass Walken und Spacek die heimlichen Stars sind. Dennoch muss ich bei dieser Romanze immer ein Tränchen verdrücken.

Flo Lieb hat gesagt…

Vergeßt die Heros und Flying Daggers...

Kann ich nicht unterschreiben.

Unnütz zu erwähnen, daß wir es hier mit den besten James Bond und besten Bond überhaupt zu tun haben.

Siehe oben.

Wer glaubt sich beim Heist Movie auszukennen, Rififi aber nicht kennt, der kennt gar nichts.

Geht das hier auch schon los.

Der geht hier aber so ziemlich in Ordnung, hat einen netten Plottwist zu bieten, sieht gut aus, teilweise sogar sehr schick und es menschelt auch im richtigem Maße.

Siehe Kommentare 1 und 2.

tumulder hat gesagt…

@jmk
Richtig

@flo
Alles andere hätte mich erstaunt.

Rajko Burchardt hat gesagt…

Ich glaube nicht, daß es einen Film von Ang Lee gibt, der es nicht wert wäre gesehen zu werden.

Wohl wahr.

SWITCHBACK mochte ich auch sehr gern.

WARLOCK finde ICH übrigens völlig unterschätzt.

Und HALLOWEEN III auch.

C.H. hat gesagt…

Nicht dufte, aber alles andere als schlecht.

Ich finde auch, dass der in Ordnung geht.

Ich weiß bis heute nicht welche der beiden Versionen ich gesehen habe.

Auf jeden Fall bringt RTLII hier den, der es ins Kino geschafft hat...

Ich halte zu Bruce Willis.

Wer tut das in diesem Film nicht? ;-)

Yjgalla hat gesagt…

Das fünfzigste B-Movie-Cinema und die achtigste Videothekenware? Du musst mal aufhören, die Buchstaben auszutauschen. Stört echt den Lesefluss.

tumulder hat gesagt…

@yjgalla
Vielleicht liegt das an Deinem Browser?

Yjgalla hat gesagt…

Es liegt an meinem Browser, dass da statt "s" immer "th" steht? Soll kein Gemecker sein. Es stört wirklich beim Lesen.

tumulder hat gesagt…

Achso, sorry. Ich check es jetzt erst richtig. Liegt wohl an der automatischen Korrektur von Openoffice, die da wohl etwas zu voreilig automatisch rumfummelt. Da muß ich besser aufpassen, das stimmt. Bei jedem dritten Start ändert Writer automatisch auf englische Rechtschreibung. Weiß auch nicht woran das liegt.

Grammaton Cleric hat gesagt…

OT

Gestern NEW YORK RIPPER erstanden! :-)

/OT

tumulder hat gesagt…

Na dann wird es ja bald ein schönes Review bei Dir geben.^^

Grammaton Cleric hat gesagt…

Ja, aber erstmal noch ZOMBI 2 schreiben und GLOCKENSEIL (nommal) gucken ... ;-)

Mr. Hankey hat gesagt…

Ich halte den Film für weit besser als die allgemeine Kritik

Für mich ist "Halloween 3" eine der Trashbomben pur. Unglaublich unterhaltsamer Scheissdreck. Ich liebe es... ;)

ist doch hier ein netter kleiner Reißer,

Das Quasi-US-Remake "Pathology" ist aber besser!

Ich würde sagen, in jedem Fall kein guter Film.

Also sagst Du auch, "Das Glas ist halbleer", während ich sagen würde "Das Glas ist halbvoll"! ;)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.