Lieblingsszenen V

Don Ciro ist Mafiabuchhalter. Er versorgt die Hinterbliebenen toter Camorra Soldaten oder Familien deren Ernährer in Haft sitzen mit der semmana. Mit der Zuspitzung der Fehde innerhalb der verschiedenen Camorra Clans gerät auch er immer mehr unter Druck, da ihm das Budget für die regelmäßigen Zahlungen gekürzt wird. Die Situation ist sehr angespannt. Während Don Cito das Geld für die nächsten Zahlungen zählt, er untergeben und verängstigt feststellt, daß es wieder weniger ist, was er den Familien und Hinterbliebenen auszahlen kann, fallen aus heiterem Himmel Schüsse. Sein Boß fällt tot zusammen. Ehe er und der Zuschauer realisieren kann was überhaupt geschieht, wird ihm die Pistole von Unbekannten an den Kopf gehalten und das Geld gestohlen. Langsam und vorsichtig verläßt er den Ort des Verbrechens, steigt über die Leichen der draußen ermordeten Clanmitglieder ohne sie weiter zu beachten. Ängstlich geht er die nur wenige Meter entfernte Straße hinauf, eng an der Mauer entlang. Langsam rückt die stark befahrene Hauptstraße ins Bild. Niemand in den vorbeifahrenden Autos wird etwas von den Morden bemerkt haben, obwohl das Verbrechen lediglich einen Steinwurf neben ihnen geschehen ist. Garrone gelingt es mit dieser einzelnen Szene die ganze Brutalität, die Skrupellosigkeit, den geballten Abschaum des organisierten Verbrechens unterzubringen von denen sein Film erzählt. Die volle Wirkung dieser Szene entfalltet sich jedoch erst in ihrer Pointe. Das Verbrechen ist unter uns, auch wenn wir es nicht sehen können. Grandioses Kino.

Gomorrha - Reise ins Reich der Mafia

Matteo Garrone, Italien 2008

4 Kommentare:

orangedoe hat gesagt…

Aha, daher stammt also der Header! ;) Hab den Film leider noch nicht gesehen.

Wie machst du eigentlich soviele Screenshots auf einmal? Ist das Handarbeit (jeder einzeln) oder ein Feature eines bestimmten Programms?

tumulder hat gesagt…

Ich benutze zum Abspielen von Videos ausschließlich den VLC. Schnappschüsse kann man einfach mit Shift + S erstellen. Ich stelle den Film aber immer vorher auf Pause, um Bewegungsunschärfen zu vermeiden. Klappt aber nicht immer.;)

C.H. hat gesagt…

Zustimmung! Eine sehr starke Sequenz(von Vielen).

tumulder hat gesagt…

@c.h.
Ja eindeutig, die Zahl an guten und hervorragenden Szenen ist wirklich herausragend. Aber diese hier verblüfft doch schon stark, allein mit welch einfachen Mitteln Garrone hier die ganze Story in einer Szene fast ohne Dialog unterzubringen weiß, zumal der Aufwand auch nicht zu vergessen ist. Genau ein Schnitt. Mit soetwas kann man mir immer wieder imponieren.^^

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.