Baller Kuller Bumm - England am Ende, die ARD auch



Erstes Spiel der englischen Fußballnationalmannschaft im neuem 1,4 Mrd teurem Nationalheiligtum, aber mehr als ein eher unglückliches 1:2 gegen eine engagierte deutsche "Notnagelelf" springt nicht heraus. Das erscheint tragisch für die sympathischen Jungs von der Insel, Chancen hatte man in der zweiten Halbzeit ja zuhauf. Man fragt sich ja warum Steve McClaren einen Shaun Wright-Phillips nicht von Anfang an bringt, aber naja, umso besser für die "Die den Adler tragen". War die erste Halbzeit recht unterhaltsam, verkam die zweite Halbzeit zu einer recht langweiligen Angelegenheit. Fehler der deutschen Abwehr wurden von Englands Sturmabteilung zielsicher versemmelt. Und so kam es, daß ich auf der Couch einschlief und pünktlich zur ARD Gruselstunde wieder hellwach war.



Was uns BR Sport Zombie Waldemar Hartmann in seinem Clubheim als Humor verkaufen wollte grenzte nicht mehr an der Kategorie "Mostly Deppert", es war definitiv der Kategorie "Complete Stupid" zu zuordnen. Die Gäste können ja meines Erachtens nichts dafür, daß sie unlustig sind und allesamt aus dem tiefen Loch der öffentlich, rechtlichen und gebührenfinanzierten Altersheim Unterhaltungsbranche stammen. "Moppel Ich" Christine Neubauer, Django Asyl und "Der Schöne Hansi" Müller taten dann auch ihr Bestes um den in Sachen Humor völlig talentfreien Chef der Runde nicht ganz alt aussehen zu lassen. Django Asyl durfte ein paar einstudierte Pointen über unsere beim Spiel anwesende Kanzlerin bringen. Hansi durfte kurz ein paar Spielszenen beurteilen, wurde ansonsten jedoch auf sein Image als Schönling reduziert, was er auch professionell über sich ergehen ließ. Christine Neubauer verriet uns das große Geheimnis des Interesse der Frau am Fußball. Ahhh, die schönen Herren. Wer hätte das gedacht. Und wenn Hansi Müller einwirft, daß der Herr Luis Figo verdammt gut aussieht und man dies auch mal als Mann sagen dürfe ohne gleich schwul zu sein, dann weiß man, daß es sich hier um eine wirklich liberale Runde handelt. Wie schön zu wissen, daß man jetzt auch endlich im BR als Mann die Attraktivität eines anderes Mannes bewerten darf, dem Publikum jedoch nicht so richtig trauen kann. Nicht auszudenken, wenn Hannelore Obermeyer aus Rosenheim plötzlich denken würde, Hansi Müller ist schwul, nur weil er im Club von der Schönheit eines portugiesischen Weltfußballers redet. Die paar abgeleierten Witze über David Beckhams Eitelkeit, seiner Ehefrau und seines Hollywood Engagemants waren dann ja auch nur die Überleitung zu Hansi Müllers Statement, daß er sich früher auch über Fanpost freute, in der er mal wegen seiner spielerrischen Klasse gelobt wurde und nicht nur wegen seines schönem Aussehens...


2 Kommentare:

J.M.K. hat gesagt…

sehr schön geschrieben und treffend formuliert. Waldi sit in der Tat eine Ausgeburt der Humorhölle.

tumulder hat gesagt…

Danke. Ich habe es jetzt einmal gesehen und dabei wird es auch wohl bleiben;-)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.