Schon wieder zu Hause

Kein Grund mehr Bier als nötig zu trinken, freie Straßen und zwei ausgelassen am Straßenrand Feiernde mit Spanienflagge denen ich aus reiner Ironie als guter Verlierer ein wenig Unterstützung mittels meiner französischen Hupe zukommen ließ.

Ich könnte jetzt über die technischen Defizite unserer Mannschaft lamentieren, das wäre jedoch das Gejammer unserer Väter. Ich könnte mich über unsere Innenverteidigung amüsieren, hat sie doch im Ballbesitz für einige drollige Momente gesorgt. Mich über Herrn Kloses Interpretation des Forecheckings aufregen, die wohl darin besteht entweder im Abseits zu stehen oder hoffnungslos zwischen den beiden Innenverteidigern des Gegners hin und her zu traben. Ich könnte auch mit dem Schicksal hadern, das den Schiedsrichter in der zweiten Halbzeit dazu verleitete Deutschlands einzige Chance als Stürmerfoul zu betrachten. Nein, das alles werde ich nicht machen.

Denn dazu waren die taktischen Defizite des Mannes im Designerhemd aus streng limitierter Kollektion zu groß. Da hatte sein Kollege in sportiver Ballonseide auf der anderen Trainerbank doch einfach zuviel auf der Pfanne. Anstatt an der Seitenlinie zu posen fällte er knallharte Entscheidungen, die dem kurzzeitigen Auftrumpfen unserer Mannschaft schnell den Gar ausmachten. Tölpelhaft dagegen die letzte Option des Posers. Stürmer gegen Stürmer, das heißt für mich soviel wie Aufgabe. Ich werde es überleben, die Bratwurst hat trotzdem geschmeckt.

20 Kommentare:

TheRudi hat gesagt…

Löw muss weg, der überaltete Frings auch und Vize-Ballack sowieso. Metzelder darf erst kommen, wenn er weiß wie Manndeckung funktioniert und Janssen sollte lieber gar nicht mehr kommen. Wie man so in einem Finale auftreten kann, an Lustlosigkeit kaum mehr zu überbieten. Die armen Türken, die hätten sich besser verkauft und es eigentlich auch verdient gehabt.

JMK hat gesagt…

ach herrje und wer kommt als Nachfolger von Löw?
Dass weniger die Taktik, als vielmerh fehlende Einstellung maßgeblich für die Niederlage zuständig waren ist doch offensichtlich.
Janssen hat ausnahmsweise mal richtig gut gespielt, der war zum Schluss der einzige der noch ein wenig kämpfte, welches Spiel hast du eigentlich gesehen. Frauen Cricket?

tumulder hat gesagt…

Ich denke Löw hätte die letzten 15 Minuten getrost auf die Viererkette verzichten können, Podolski zusätzlich in den Sturm und Borowski als frischen Mittelfeldspieler bringen müssen. Aber Löw ist halt kein Zocker und so verpuffte seine kurz zuvor richtige Auswechselung Hitzelspergers, die durch Aragones Maßnahmen sofort wieder egalisiert wurde. Schade. Löw hat hier aber lediglich die gleichen Defizite wie die meisten Bundesligatrainer auf internationaler Ebene;)

TheRudi hat gesagt…

welches Spiel hast du eigentlich gesehen.

Dasselbe wie 40.000 andere Leute bei unserem Public Viewing und die waren alle nicht besonders angetan, auch nicht von deinem Janssen. Und für die Einstellung der Spieler ist teilweise auch der Trainer verantwortlich. Wenn er die weder taktisch richtig einstellen kann (Metzelder und Janssen immer 5 Meter vom Gegner weg, somit konsequent ständig überlaufen), noch für ein Finale entsprechend motivieren, kann das nichts werden.

Aber du gehörst sicher auch zu den Ergebnisfußballern, die sich von dem Erreichen des Finales blenden lassen, unabhängig der wieder mehr als glücklichen Umstände der Entstehung.

tumulder hat gesagt…

Naja, an fehlender Einstellung hat es garantiert nicht gelegen. Das kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Und Jansen war garantiert nicht unsere Achillessehne.

tumulder hat gesagt…

Ich glaube auch, daß die Spanier einfach mehr Luft hatten weil sie definitiv die schwächeren Gegner im Tunier hatten. Das soll jetzt aber ihren Sieg nicht schmälern. Doch muß man auch anerkennen, daß Portugal und die diesjährigen Türken unsere Mannschaft mehr forderten als Italien und Rußland die Spanier. Und Vizeeuropameister ist mit dieser Innenverteidigung schon aller Ehren wert. Von glücklichen Umständen möchte ich nicht sprechen, Deutschlands Siege waren verdient. Auch der Sieg gegen die Türken.

JMK hat gesagt…

@rudi
nein, ich bin eh neutraler Beobachter und erachte auch einen Vize"titel" nicht als Erfolg.
Unbestritten hat die deutsche Mannschaft seit dem Weggang von Völler enorm zugelegt, vor allem was Fitness und auch kreativität (in kleinem Maße) anbelangt. Ich halte es mit Youri Mulder: Besser nur 3 Spiele und tollen Fussball, als 6 Spiele sich durchwuseln.

TheRudi hat gesagt…

Naja, an fehlender Einstellung hat es garantiert nicht gelegen.

Wie JMK schon andeutete: anscheinend wurden in Deutschland zwei verschiedene Spiele übertragen. In dem das ich gesehen habe, haben die Deutschen nach 10 Min. die Bemühen Europameister zu werden eingestellt. Nochmal 5 Minuten kurzes Aufbäumen in der zweiten Hälfte und dann wars vorbei. Zudem hab ich nicht gesagt, dass Janssen die Achillesverse ist/war, sondern die gesamte Abwehr.

Die Äußerung, dass Spanier die leichteren Gegner hatte, halte ich zudem für unangebracht, wer sagt denn, dass wir gegen Russland oder Italien gewonnen hätten bzw. Spanien gegen Portugal verloren hätte? Da du den Sieg gegen die Türken als verdient erachtest, scheinen auch da zwei verschiedene Spiele übertragen worden zu sein. Allgemein schein ich die schlechtere EM-Version im Fernsehen gesehen zu haben, als ihr beide. Auf welchem Sender liefen denn eure Spiele? ;)

tumulder hat gesagt…

Ach, Rudi. Vielleicht war der Gegner einfach besser? Nur weil die deutschen nicht vor Spaniens Tor gelangten, heißt es noch lange nicht, daß unsere Spieler nicht wollten.

TheRudi hat gesagt…

So eine Klischee-Ausrede: "der Gegner war einfach besser". Damit kann man am Ende immer jede Niederlage rechtfertigen. Je schlechter du spielst, desto besser sieht der Gegner dann auch aus.

tumulder hat gesagt…

Ich bin ja mal gespannt welche Klischeeausreden Du demnächst anstrengen wird, wenn die Fohlenelf mal wieder gegen den Abstieg kämpfen wird;)

probek hat gesagt…

Wer ist denn eigentlich dieser Janssen, von dem ihr Sofa-Experten die ganze Zeit redet?

tumulder hat gesagt…

Endlich mal ein vernünftiger Kommentar.

TheRudi hat gesagt…

Ich such nie nach Ausreden, wenn die verlieren. Sollten die die Klasse halten, wäre das ein großer Erfolg, ob sie die Qualität dazu haben, wage ich in Zweifel zu ziehen. Fan sein heißt ja nicht zwingenderweise immer alles schönzureden, sondern auch Dinge kritisch zu hinterfragen. Du hast ja schließlich auch einen Rabatz gegen Slomka gemacht, dabei hat der Schalke zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ins Viertelfinale der Champions League geführt.

Aber meinetwegen kann man auch Löw's Jungs feiern, mir ist das egal. Wer dran glauben möchte, dass die 2010 gewinnen, schön für ihn. Vielleicht schafft Schalke im selben Jahr ja die Meisterschaft, Gladbach den Uefa-Pokaleinzug und Chelsea den Gewinn der Champions-League. Und Michael Bay gewinnt den Regie-Oscar - oh du mystisches 2010...

JMK hat gesagt…

Frau Janssen immer noch

tumulder hat gesagt…

Wer redet hier eigentlich irgend etwas schön?

JMK hat gesagt…

Rudi, du scheinst ein Problem mit Deutschland zu haben, kann ich zwar nachvollziehen, aber wie kommt's?
Deutscher Fussball ist scheisse, deutsche Filme sind scheisse tec.

probek hat gesagt…

Frau Janssen?? Du meinst Famke? Die muss man nicht schönreden, die ist schön.

TheRudi hat gesagt…

Deutscher Fußball kann auch gut sein, aber das was die bei der EM gezeigt haben war einfach schlecht. Auch beim großartigen Portugalspiel hat die Abwehr immer unsicher gewirkt. Dagegen hat mich die Mannschaft 2006 überzeugt.

Deutsche Filme sind nunmal zu einem Großteil scheiße, zumindest meinem subjektiven Empfinden nach. Klar gibts da durchaus 1 oder 2 Filme unter 10, die ansehnlich sind, aber die Mehrheit erspar ich mir, weil sie mich nicht überzeugen. Schlechte Darsteller, uninteressante Drehbücher. Das gibts natürlich auch in Amerika, bevor mir jetzt einer mit dem Argument kommt, aber da ist das Angebot viel größer und somit die einzelnen Filme überzeugender. Auch die Franzosen und Skandinavier präsentieren weitaus bessere Filme wie wir.

tumulder hat gesagt…

1 oder 2 ansehnliche unter 10 ist ja schon mal etwas:D

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.