Arbeit für den Rekorder - 30. August - 5. September

Samstag, 30. August

20:15 Uhr Black Rain (K1)
Ich weiß bis heute nicht was so besonderes an diesem durchschnittlichen Cop Thriller sein soll. Klar die Filme von Ridley Scott haben schon eine eigenständige Bildsprache, Andy Garcia und Michael Douglas waren damals voll angesagt und der Einfluß japanischer Wirtschaftsunternehmen in den USA ein brandheißes Thema. Von daher eher ein Kind seiner Zeit. Kein schlechtes.

20:15 Uhr Notting Hill (RTL)
Hat durchaus seine Szenen, ist insgesamt aber zu harmlos und vorhersehbar um aus dem Meer von Liebeskomödienromanzeneinheitsbrei herauszustechen. Roberts und Grant Fans kommen natürlich nicht dran vorbei.

20:15 Uhr Arlington Road (RTLII)
Habe ich tatsächlich noch nicht gesehen obwohl Jeff Bridges mitspielt. Der ist ja so wie so immer die halbe Miete und meine Bloggerkollegen sprechen nur gut über diesen Verschwörungsthriller. Der Mothman, der einzige Film den ich vom Regisseur kenne, konnte mich aber überhaupt nicht überzeugen.

22:20 Uhr Der Mann mit der Stahkralle (DAS4.)
Stinkt nach straightem 70er Jahre Action Trash, Drehbuch von Paul Schrader, angebliche Absolution von Quentin Tarantino. Ich weiß was mich erwartet und werde es genießen.

22:40 Uhr Falling Down (K1)
Michael Douglas zum zweiten an diesem Abend. Insgesamt krankt Joel Schumachers Amoklauf an seinem übergroßen Hollywoodstar, der aber alles zu geben versucht. Zum Ende wird es mir zu beliebig, weil Schumacher Brisanz gegen Hollywood eintauscht. Dennoch ordentliche Unterhaltung.

Sonntag, 31. August

20:15 Uhr Blow (RTLII)
Warum verfällt Hollywood eigentlich immer wieder dem Irrtum Drogenbosse zu Schlitzohren verklären zu müssen? Ansonsten durchaus unterhaltsame melancholisch angehauchte Kriminellenbio mit dem immer guten Johnny Depp, die es leider nicht vermag die üblichen Klischeeklippen zu umschiffen. Die Potente scheidet ziemlich schnell aus, was dem Film nur zu Gute kommen kann.

20:15 Uhr Men in Black (Pro7)
Leider schneller zu Ende als man geblitztdingst werden kann. Bis dahin aber nette, sympathische Sci-Fi Komödie, die vor allem von ihren Hauptdarstellern lebt. Barry Sonnenfeld hat's drauf. Ganz klar.

22:25 Uhr Bad Boys (Pro7)
Buddy Movie galore. Smith und Lawrence rocken die Scheiße fett. Hier ist noch frisch und neu was später einmal in völlig uninspirierter Redundanz enden wird. Launig!

00:15 Uhr Dark City (K1)
Ist so etwas von einer tollen Fantasy Noir Dystopie, daß mir bei der ersten Sichtung die Spucke wegblieb. Ganz großes kleines Hollywoodkino ohne doppelten Boden, lediglich die stringente Unterhaltung bekommt hier eine Chance mit einem Top Cast, der sichtlich Spaß an der Sache hat.

Montag, 1. September

20:15 Uhr Verlockende Falle (SAT1.)
Der Versuch den romantischen Heist Thriller wieder zu beleben. Am Ende so lahm, daß einzig und allein der Hintern Catherine Zeta-Jones überzeugen kann.

22:10 Uhr Missing in Action (K1)
Höhö, Rambo II in Schmuddel. Kann man nur unter dem Aspekt der Trashfreuden ertragen, aber steht ja auch schon in großen Lettern auf der Verpackung.

23:50 Uhr Amores Perros (HR)
Oft wird der Episoden Film, der als zentrales Thema Liebe und Schicksal beleuchtet, mit Tarantinos Pulp Fiction verglichen. Dies kann jedoch höchstens formal richtig sein, ist doch Amores Perros weitaus vielschichtiger und vom Pulp so weit entfernt wie Tarantinos Filme von inhaltlicher Ernsthaftigkeit. Absolut Top!

Dienstag, 2. September

00:20 Uhr Kap der Angst (ARD)
Super dichtes Remake von Ein Köder für die Bestie. Scorsese setzt vor allem in Sachen Brutalität noch einen drauf. Nolte, Lange, Lewis und natürlich De Niro sind zumindest hier unantastbar. Definitiv höchstwertigtes Spannungskino par exellence.

Mittwoch, 3. September

20:15 Uhr Manfred von Richthofen (DAS4.)
Schönste B-Movie Unterhaltung aus dem Hause Corman, der hier sogar selbst Regie führte. Aber ja nicht nach historischer Correctnes fragen.

22:30 Uhr Battlestar Galactica (RTLII)
RTLII zeigt den Piloten zur Neuauflage der Serie in zwei Teilen. Um es kurz zu machen. Pathetische Mobilmachung, die an Overacting und Dämlichkeit nicht zu übertreffen ist. So gut wie keine Schauspieler an Bord, geschweige denn einen Hauch von Intelligenz. Ich weiß nicht wie die spätere Serie daherkommt, aber das hier geht gar nicht. Noch nicht einmal für 2,50 Euro vom Grabbeltisch.

22:50 Uhr Trügerische Stille (ARTE)
Mir völlig unbekannt, die Goldene Palme macht mich aber auf das Bürgerkriegsdrama aus Sri Lanka neugierig.

Donnerstag, 3. September

20:15 Uhr Nicht auflegen! (VOX)
Moralinverseuchter Joel Schumacher Thriller an dem eigentlich schon die Idee so krankhaft scheiße ist, daß Hitchcock sie gar nicht erst verfilmt hat. Jetzt kommt man schon für Taten vor's Gericht über die man nur mal kurz nachgedacht hat. Tipp des Tages, na klar. Oh Herr, laß es Hirn regnen.

22:45 Uhr Paycheck (ARD)
Nach Steven Spielberg ist auch John Woo dem Irrglauben verfallen eine Philip K. Dick Kurzgeschichte filmisch aufmöbeln zu können. Nee, laß mal. Schmeckt so wie aus der Großkantine.

Freitag, 5. September

20:15 Uhr Men in Black II (Pro7)
Natürlich nicht mehr so überraschend wie der erste Teil, doch Smith zusammen mit Jones, das paßt immer noch für knappe 90 Minuten kurzweilige Popcornsause.

22:00 Uhr Lock Up (Tele5)
Stallone macht einen auf unbescholtenen Knackie. Kann nicht gut gehen und so bleibt trotz Donald Sutherland als Gegenspieler nichts als ein waschechtes 80er B-Movie im Knastdrama Ambiente. Wenn man weiß worauf man sich einläßt hat man garantiert seinen Spaß an dem 08/15 Drehbuch.

22:10 Uhr Ghost Ship (RTLII)
Sorry, die einzige Szene, die diesen Film sehenswert machen könnte gibt es zu Hauf auf Youtube. Einer dieser Filme, die mich im Kino einnicken ließen (passiert mir schon mal). Später auf DVD habe ich dann festgestellt nichts verpaßt zu haben. Nö, wirklich nichts.

01:15 Uhr Der Pate: Die Saga (ARD)
Für das TV umgeschnittene Version der ersten beiden Teile, chronologisch erzählt und durch zusätzliche Szenen ergänzt. Ich wüßte jetzt nicht wozu das notwendig wäre, ob es überhaupt was taugt. Kann ich mir nicht vorstellen. Aber was soll's, Versuch macht klug.

Weitere Tipps wie immer bei meinen Kollegen:
Sendersuchlauf, täglich
From Beyond, ab samstags
Blockbuster Entertainment und Kino, TV & Co, ab sonntags

Bei Filmen ab oder nach Mitternacht das abweichende Datum beachten.

28 Kommentare:

aa_TylerDurden hat gesagt…

Geht so weit in Ordnung, den Text zu Amores Perros hab ich aber schon mal gelesen ;)

tumulder hat gesagt…

Hatte heute und gestern und vorgestern nur sehr wenig Zeit, deshalb auch diesmal wieder keine Links zu den Trailern.

C.H. hat gesagt…

Wie kann man denn bitte "Amores Perros" mit "Pulp Fiction" vergleichen. Wer macht sowas nur?

PS: Beim "Paten" fehlt der Sender ;-)

tumulder hat gesagt…

Also, teils blutig, teils schwarzhumorig, nicht chronologisch erzählt. Eigentlich schon, aber das kapieren ja die meisten nicht. Und schon schreiben Redakteure so wie Pulp Fiction;) Ist so, kann man nicht ändern.

Danke für den ARD Hinweis;)

tumulder hat gesagt…

Ich habe gerade nachgeschaut. Auf dem DVD Klappentext wird die Süddeutsche zitiert. "Größer als Pulp Fiction"!

fincher hat gesagt…

Die Süddeutsche Zeitung hat doch von Filmen auch keine wirkliche Ahnung - merkt man auch immer wieder an den Kritiken der SZ-Cinemathek-Ausgaben auf DVD. Genau wie die TV-Movie. *würg* :D

"Amores Perros" ist schön und gut. "21 Gramm" bleibt aber Inárritus bester Streifen seiner "Schicksals-Trilogie" imo. Gestern erst wieder gesehen. Wahnsinn. :)

Und "Nicht auflegen!" ist doch ein verkanntes Meisterwerk. Schumachers bester. Schon die Visualisierung ist ein echter Hingucker. Für die Rolle hätt ich Farell sogar nen verdammten Oscar gegeben. Der haut mich immer vom Hocker, und Hitchcock wäre stolz auf so einen außergewöhnlichen Film. Wer braucht denn überhaupt noch Hitchcock, wenn man diesen Streifen hier haben kann...

tumulder hat gesagt…

Und "Nicht auflegen!" ist doch ein verkanntes Meisterwerk.

Ach so, ja dann.

C.H. hat gesagt…

Wer braucht denn überhaupt noch Hitchcock, wenn man diesen Streifen hier haben kann...

Selten so gelacht... :)

tumulder hat gesagt…

Na immerhin fand Hitchcock seine eigene Idee wohl so dämlich, daß er sie erst gar nicht verfilmt hat. Steht aber auch schon in meinem Urteil.:)

fincher hat gesagt…

Ihr habt wirklich keinen blassen Schimmer von einem schönen Film. Tut mir Leid, aber ist halt so. ;)

JMK hat gesagt…

ich glaube die Niederlage gestern hat tiefgreifendere Schäden hinterlassen:-)
BSG ist nach Carnivale die beste Serie der letzten 10,15 Jahre und das genreübergreifend.
Man kann der Serie viel vorwerfen, aber dass sie dumm ist bei weitem nicht. Was Moore da auf die Beine stellte, ist aller Ehren Wert und lässt die niedliche, trashige Originalserie ganz schnell vergessen.

den Rest kann man mal so stehen lassen. Arlington Road ist natürlich auch fast brillant und zählt zu den besten der damals hippen Mystery Filmen.

tumulder hat gesagt…

@jmk
Wer lesen kann ist im Vorteil. Ich weiß nichts über die Serie, habe ich auch nicht geschrieben. Aber der 180 minütige Pilot zur Serie ist einfach Schrott. Ist meine Meinung und wird auch so bleiben. Hat nichts mit der alten Serie zu tun, die ich noch nicht einmal mehr als zwei Folgen verfolgt habe.

TheRudi hat gesagt…

Barry Sonnenfeld hat's drauf.

Was ein Statement, gilt aber nur für MIB, oder erteilst du ihm die Absolution?

Zustimmung zu DARK CITY.

Super dichtes Remake von Ein Köder für die Bestie.

Kommt dennoch nicht an das Original heran.

Nach Steven Spielberg ist auch John Woo dem Irrglauben verfallen eine Philip K. Dick Kurzgeschichte filmisch aufmöbeln zu können.

WORD!

Wer braucht denn überhaupt noch Hitchcock, wenn man diesen Streifen hier haben kann...

Wenn ich harter Kerl ein Herz hätte, es wäre mir beim Lesen dieses Satzes stehen geblieben.

tumulder hat gesagt…

Was ein Statement, gilt aber nur für MIB, oder erteilst du ihm die Absolution?

Na immerhin sind seine Filme harmlos im positiven Sinne. Nein, keine Absolution. Aber ich muß ihm zugestehen, all seine Filme, selbst WWW, können in einer gewissen Weise unterhalten. Zumal er ja auch durchaus immer mit guten Leuten zusammengearbeitet hat. Seine letzten Arbeiten sind mir aber nicht bekannt.

Kommt dennoch nicht an das Original heran.

Kann ich durchaus gelten lassen. Aber sie nehmen sich nicht viel und können friedlich nebeneinander herexiztieren;)

TheRudi hat gesagt…

selbst WWW, können in einer gewissen Weise unterhalten.

Holy smoke, Tumulder, was geht denn bei dir für ein Film ab? :-O

JMK hat gesagt…

@Tumulder
ich hab das schon richtig verstanden, nur kann man auch das nicht so stehen lassen, sonst glaubt das nocht einer...

tumulder hat gesagt…

@TheRudi
Na, ich würde jetzt nicht behaupten, daß WWW ein großartiger Film ist, eher routiniertes Geldbeschaffungskino. Das heißt aber nicht, daß sechs bis zwölfjährige keinen Spaß haben können;)

@jmk
Ich weiß nicht welchen Pilot Du gesehen hast. Die DVD, die mir vorlag bot lediglich eine ziemlich dümmliche vor Pathos strotzende Militär Lobhudelei mit Schauspielern, nein Knallchargen, am unteren Rand des Daily Soup Standards. Sorry.

TheRudi hat gesagt…

ich hab das schon richtig verstanden, nur kann man auch das nicht so stehen lassen, sonst glaubt das nocht einer...
Ich weiß nicht welchen Pilot Du gesehen hast. Die DVD, die mir vorlag bot lediglich eine ziemlich dümmliche vor Pathos strotzende Militär Lobhudelei mit Schauspielern, nein Knallchargen, am unteren Rand des Daily Soup Standards.

Tja, Tumulder, don't mess with the fanboy ;)

tumulder hat gesagt…

Vielleicht war meine DVD auch eine Fehlpressung, oder mein DVD Player war kaputt...

JMK hat gesagt…

@tumulder
na dann fuck mal weiter Firefly, das ist Qualitätsfernsehen, das mal richtig innovativ und spannend ist, mit noch nie dagewesenen Szenen.

David hat gesagt…

Wie kannst Du nur so über Galactica herziehen?
Okay, der Pilotfilm und die ersten paar Folgen sind nicht ganz auf der Höhe der restlichen Serie, aber da Overacting zu unterstellen... nene, das geht nicht.

Und Men in Black und Bad Boys findest Du gut? Ich glaube, wir haben einfach einen zu unterschiedlichen Filmgeschmack :-)

firefly? Kein Kommentar
Hab serenity gesehen (10 Minuten) das hat mir gereicht.

tumulder hat gesagt…

Ich bitte vielmals um Entschuldigung.

TheRudi hat gesagt…

Jetzt machen sie Firefly fertig *LOL* Oh mein, Fanboys, can't live with 'em, (...) ;)

TheRudi hat gesagt…

Ach, Tumulder, heute (So., d. Red.) läuft in der ARD Jim Jarmuschs grandioser BROKEN FLOWERS, und du erwähnst es nicht mal. :(

tumulder hat gesagt…

Ich übersehe doch immer die Hälfte, das sollte sich doch längst herumgesprochen haben, oder?;) Für alle, die hier mitlesen:

ARD 23:35 Uhr, Jim Jarmusch Broken Flowers. Habe ich zwar noch nicht gesichtet, aber das was ich von Jim Jarmusch gesehen habe, fand ich gut.

fincher hat gesagt…

Zu meinem Kommentar weiter oben: Das war natürlich alles ironisch gemeint. Ich liebe Hitchcock über alle Maßen, und ich hasse "Nicht auflegen!" über alle Maßen. Nicht, dass irgendwelche Missverständnisse aufkommen... :)

Matthias hat gesagt…

Es ist mir fast peinlich, mich in diesem fachkundigen Haufen zu Wort zu melden und werde wahrscheinlich gleich virtuell gesteinigt. Aber "Nicht auflegen" sah ich dereinst im Kino und danach noch zweimal im TV. Ich fand ihn immer atmosphärisch sehr dicht, spannend erzählt und in der Reduzierung auf nur einen Handlungsort auch großartig geschauspielert.

tumulder hat gesagt…

@matthias
Das Handwerk ist auch bei diesem Film nicht das Problem, das sorgt ja durchaus für Kurzweiligkeit. Aber den Inhalt finde ich einfach nur erschreckend.

"Got a smoke?"
"The United States is a non-smoking nation! No smoking, no drugs, no alcohol, no women - unless you´re married - no foul language, no red meat!"
"Land of the free ..."

(aus "Escape From L. A.")

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.