Arbeit für den Rekorder - 11. - 17. Oktober


Samstag, 11. Oktober

20:15 Uhr Der ewige Gärtner (SAT.1)
Afrika ist arm. Wissen wir schon. Konzerne sind böse. Wissen wir schon. Ralph Fiennes ist langweilig wie der Englische Patient und Rachel Weisz Rolle als Öko-Anti-Globalisierungs-Weltverbesserin ist dermaßen nervig, puh, die ist so nervig...

20:15 Uhr Zurück in die Zukunft (DAS4.)
Nicht nur eine Erinnerung an die Zeit in der man noch Zeit hatte mitten in der Woche die 15:00 Uhr Vorstellung zu besuchen, sondern auch noch perfekte Kinounterhaltung. Bravo Robert Zemeckis!

01:30 Uhr Tommy (BR)
Psychodelic Rock Opera. Ist aber schon zulange her um mich wirklich dran zu erinnern. Ich glaube Tommy hat mir aber sehr gut gefallen.

Sonnstag, 12. Oktober

20:15 Uhr Der Da Vinci Code – Sakrileg (Pro7)
Um Gottes Willen. Aber Ron Howard, was kann man da schon erwarten...?

20:15 Uhr Wonder Boys (TELE5)
Wunderbares Darstellerkino. Wenn mir Tobey Maguire und selbst Michael Douglas wirklich gut gefallen, dann muß das ein toller Film sein.

00:20 Uhr True Romance (K1)
Hatte erst Erfolg nachdem mit dem Namen Quentin Tarantino Geld gemacht werden konnte. Ich weiß nicht ob Tony Scott die richtige Wahl für die Regie war, denn eigentlich hätte daraus durchaus etwas wirklich witziges werden können. Allein der Cast ist ja schon bemerkenswert, doch irgendwie reicht es nicht ganz für den Rest. Aber für jemanden der sonst U-Boot Action Dramen und Geheimdienst Action verfilmt ist das natürlich alles ganz schön crazy. In der Telefonzelle pimpern und ein bekiffter Brad Pitt. Uiuiui. Wenn das mal kein Kultfilm für die Mainstreamer ist.

Montag, 13. Oktober

22:15 Uhr Mortal Kombat (K1)
Das Spiel war ja noch mal ne Ecke cooler als indiziert, indiziert und indiziert. Nachdem man die Wurst von einem Gegner besiegt hatte konnte man ihm mit einem Final Move den Kopf abschlagen und dann sprudelte das Blut nur so aus dem Körper. Geht gar nicht befand die Münchener Staatsanwaltschaft und ordnete die Beschlagnahme an. War der Film eigentlich schlechter oder besser als Streetfighter? Christopher Lambert spielt mit, spricht für ersteres.

22:15 Uhr Im Körper des Feindes (ZDF)
Ist für mich immer noch ein stinknormaler Action Film. John Woo, Travolta und Cage hin oder her. Man glaubt ja gar nicht wie konventionell Woos Hollywoodkino im Vergleich zu seinen Hong Kong Filmen ist.

00:40 Uhr Wild Style! (ZDF)
Könnte ein Geheimtipp sein. HipHop Drama aus den Anfang der 80er. Ich hoffe mal viel Break Dance und gute Musik. Die Rock Steady Crew und Grandmaster Flash sind in jedem Fall dabei. New York New York, big city of dreams...

Dienstag, 14. Oktober

20:15 Uhr Besser geht’s nicht (K1)
Könnte man fast unterschreiben wenn's zum Ende hin nicht so albern rührend wäre. Trotzdem sind mehr als ein paar Lacher garantiert wenn der zwangsgestörte Melvin Udall die Liebe entdeckt.

Mittwoch, 15. Oktober

20:15 Uhr Topkapi (TELE5)
Gehört immer noch zu den schönsten Heist Movies überhaupt. Warum der aber noch nicht einmal auf der Suche nach dem Super Heist Movie auf Kino, TV und Co erwähnt wurde, obwohl das wohl beste Werk seines Regisseurs auf Platz 1 landete, ist mir ein Rätsel.

22:30 Uhr Last Days (ARTE)
Kurt Cobain Hommage von Gus van Saint. Ob der was taugt kann ich nicht sagen, interessant scheint mir so etwas allemal.

23:00 Uhr Die Verurteilten (SWR)
Ist ja das „Mann wird zu unrecht zur lebenslangen Haftstrafe verurteilt, wird im Knast misshandelt, rächt sich am Gefängnisdirektor und bricht dann aus“-Drama schlechthin. Gut.

23:30 Uhr Mississippi Burning (HR)
Das ist verdammt noch mal ein Teufel von einem Film, der einen von der ersten bis zur letzten Minute am Kragen packt und dabei nicht aufhört den Aufregerpegel langsam aber sicher ins unermeßliche zu steigern. Absolut top besetzt, absolut top inszeniert, absolut top in allem.

00:35 Uhr Blow Up (ARD)
Visuell, inszenatorisch als auch inhaltlich vielleicht der Film der 60er Jahre, und obwohl er soviel Zeitkolorit enthält ist er vielleicht heute dennoch aktueller denn je. Gehört zu den Filmen, die man gesehen haben muß. Antonioni ist ein absolutes Meisterwerk gelungen.

Donnerstag, 16. Oktober

20:15 Uhr Insomnia – Schlaflos (VOX)
Und noch so ein bemitleidenswertes Filmchen in dem Robin Williams versucht sein Clownimage los zu werden. Schafft er aber auch nicht mit Unterstützung von Al Pacino. Gähn.

22:30 Uhr Rambo II – Der Auftrag
Man glaubt ja gar nicht welch eine öffentliche Diskussion dieser Film damals auslöste. Dabei ist der ja gar nicht so brutal wie man annehmen könnte. Lediglich 0,72 Tote pro Filmminute. Da erreichen Rambo III und Rambo IV mit 1,30 und 2,59 Toten pro FM schon ganz andere Sphären.

Freitag, 17. Oktober

20:15 Uhr Die Rückkehr der Jedi-Ritter – Special Edition (Pro7)
Selbst die kleinen Kuschelglücksbärchies können hier nichts mehr versauen und Leia im knappen Sexsklavinendress! Ach Georgie Boy, so etwas wollten wir doch sehen und nicht irgendwelche Klon-CGI-Roboterchen oder nervig trottelige Kaulquappen.

20:15 Uhr Auf brennendem Eis (RTLII)
Erwähne ich nur weil wir uns damals im Kino über das Ende dermaßen kaputt gelacht haben, daß wir die vorherigen langweiligen 100 Minuten ganz schnell wieder vergessen konnten. Ich glaube aber nicht, daß RTLII die Traute hat Steven Seagals angehängte Öko-Aufklärungsstunde mit zu senden.

Weitere Tipps wie immer bei meinen Kollegen:
Sendersuchlauf, täglich
From Beyond, ab samstags
Blockbuster Entertainment, The Duke und Kino, TV & Co, ab sonntags

Falls Du glaubst die Fernsehtipps auf Deinem Blog könnten hier auch einmal Erwähnung finden solltest Du einfach in den Kommentaren darauf hinweisen. Falls sie mir gefallen werde ich es mir nicht nehmen lassen wöchentlich darauf hinzuweisen.

Bei Filmen ab oder nach Mitternacht das abweichende Datum beachten.

14 Kommentare:

Mr. Vincent Vega hat gesagt…

Er kann's nicht lassen und muss gegen die neuen Episoden wettern. *grimmig*

20:15 Uhr Der ewige Gärtner (SAT.1)
Afrika ist arm. Wissen wir schon. Konzerne sind böse. Wissen wir schon. Ralph Fiennes ist langweilig wie der Englische Patient und Rachel Weisz Rolle als Öko-Anti-Globalisierungs-Weltverbesserin ist dermaßen nervig, puh, die ist so nervig...


Aber CITY OF GOD vom selben Konsens-Regisseur abfeiern. ;)

tumulder hat gesagt…

Aber CITY OF GOD vom selben Konsens-Regisseur abfeiern. ;)

Was spricht dagegen? Der eine hat mir gefallen, der andere nicht.

Er kann's nicht lassen und muss gegen die neuen Episoden wettern. *grimmig*

Ich schreib ja nur, wie man es sich vor 1999 vorgestellt hatte.*nichtgrimmig*;)

Mr. Vincent Vega hat gesagt…

Geh' mal lieber zum Rudi, das ist jetzt dein neuer Arschkriecher.

*ggg*

PS: Du wärst natürlich bei meinen *love*-Blogs. ;)

C.H. hat gesagt…

Gehört immer noch zu den schönsten Heist Movies überhaupt. Warum der aber noch nicht einmal auf der Suche nach dem Super Heist Movie auf Kino, TV und Co erwähnt wurde, obwohl das wohl beste Werk seines Regisseurs auf Platz 1 landete, ist mir ein Rätsel.

Das Rätsel kann gelöst werden ;-) Er ist mir schlicht und ergreifend unbekannt und ich führe nur auf, was ich bereits kenne. Alles andere wäre imho heuchlerisch. Vielleicht transfomerit sich ja meine Unwissenheit nächste Woche in Wissen. ;-)

TheRudi hat gesagt…

War der Film eigentlich schlechter oder besser als Streetfighter?

Was ne Frage: JEDER Film ist schlechter als STREETFIGHTER (Jean-Claude! Jean-Claude!)

absolut top in allem.

Bisschen viel Lob, aber na gut. Willem Dafoe taugt immer was.

Gehört zu den Filmen, die man gesehen haben muß. (Hervorhebung d. Verf.)

Ätsch!

die kleinen Kuschelglücksbärchies

Nerven mich auch heute noch.

Kommt's mir nur so vor, oder sind es diese Woche weniger Filmtipps?

tumulder hat gesagt…

Ohne Ende Wiederholungen, die ich nicht erwähnt habe. Dafür ist das Programm bei genauerer Betrachtung aber gar nicht mal so übel.

Bisschen viel Lob, aber na gut. Willem Dafoe taugt immer was.

Ist schon irgendwie komisch. Auch ich neige immer wieder dazu MB in der Erinnerung zu unterschätzen. Ist ja nicht gerade ein Film, der für großartige Kinounterhaltung (Hollywood) steht. Aber wenn man ihn dann sieht, dann läßt er einen einfach nicht mehr los. Liegt wahrscheinlich an der Emotionalität des Themas Rassismus und der pragmatischen Herangehensweise der beiden Hauptfiguren. Ich finde diesen Film einfach großartig weil er mich berührt, dies jedoch nicht auf dieser typischen klebrigen Art und Weise wie es vielleicht z.B. Spielberg versucht hätte.;)

probek hat gesagt…

Nicht verpassen, Sonntag auf RTL: ein TV-Tipp für den Verschwender, der zwei seiner Interessen aufs wunderbarste vereint.

tumulder hat gesagt…

Haha. Hat zwar ein wenig länger bei mir gedauert, weil ich halt nach Deep Throat gesucht habe;). Ich habe sogar zufällig einen Ausschnitt der effenbergschen Wohnungssuche gesehen. Mein Gott, wie nötig muß man es eigentlich haben um bei so einem Quark mit zu machen? Ich hab' so das Gefühl dem Effe geht die Knete langsam aus. 6.500 Euro Monatsmiete ist nicht mehr drinn, der tut mir ganz schön leid. Selbst für Pro7 und Sat1 zu peinlich, da bleibt nur RTL;)

probek hat gesagt…

Heh, dabei hatte ich sogar einen Anker ausgeworfen. Aber klar, du suchst nur nach P*rn …

Bei Effenberg gilt ansonsten das selbe wie bei vielen anderen Fußballern vor, während oder nach der Karriere: wichtig ist auf'm Platz — und da war er gut. Auch als Kommentator ist er mir positiv aufgefallen, den ganzen, oft trashigen Rest, den er oder Teile seiner Familie abseits des Fußballs abliefern, muss ich mir ja nicht antun.

tumulder hat gesagt…

Nee, muß man wirklich nicht:)

probek hat gesagt…

Der Stefan, der's schon gesehen hat, hat seinen anfänglichen Ärger unterdrücken können und die Sendung erfolgreich und mit Vergnügen (!) bis zum bitteren Ende angeguckt. Werde ich vielleicht doch schwach, einem Helden meiner Erwachsenheit zuzugucken? Und dann gibt's nachher noch den Fernsehpreis mit eingebauter Eklat-Garantie: das wird ein TV-Abend …

tumulder hat gesagt…

Ich kann mir so etwas nicht antun, ehrlich. Jedenfalls nicht länger als 10 Minuten. Über anderer Menschen reale Doofheit zu lachen macht auf Dauer einfach keinen Spaß;)

probek hat gesagt…

Ach, hier den Reich-Ranicki spielen und sonst immer Trash gucken? Ok, das eine ist fiktional, das andere nicht, aber soo schlimm wird's … äh … ist's schon nicht (ich gebe zu, ich guck's gerade).

tumulder hat gesagt…

Oh nee. Ich muß mich jetzt doch wohl nicht dafür rechtfertigen warum ich Scheiße nicht für Schokolade halte, oder?;):)

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.