Überraschungen gibt's ...


Durch Zufall habe ich heute entdeckt, daß Ubuntu eine auf dem Desktop liegende MP3 abspielt sobald man den Cursor darauf hält. Das funktioniert auch in Ordnern, sofern man die Symbolansicht gewählt hat. Cooool!

6 Kommentare:

JMK hat gesagt…

herrje, ich seh ja eben erst die dunkle Seite der Macht: Twitter. Na viel Spass damit:-)

tumulder hat gesagt…

Ist wenigstens nicht so zeitaufwendig wie Facebook.;) Was macht eigentlich MySpace? Gibt's das noch?

JMK hat gesagt…

Facebook ist super. Schon wegen Farmville:-)
Myspace ist durch, war aber auch schon immer kacke. Es gab keine Webseite bei der mir der Browser so oft abrauchte, dank der beschissenen Themes und Plugins und Gedöns.

C.H. hat gesagt…

Zu Ubuntu: Ja, da hab ich auch das erste mal blöd geschaut, als auf einmal die Musik anging... :D

elbenno hat gesagt…

(K) Ubuntu wäre für mich Gott, wenn es ein paar Windows-Applikationen bedienen könnte. Ja, auch Games. ;-) Hatte es lange Zeit auf der Zweitpartition, aber hin und her switchen ist auch nichts auf Dauer. Vielleicht mal wieder für ein etwaiges Netbook oder so.

tumulder hat gesagt…

@elbenno
Ich benutze privat eigentlich nur noch sehr wenig Windows Software, aber verzichten wird man auf Windows nicht können. Das stimmt wohl.

Kommentar veröffentlichen

Kommentare zu Blogeinträgen, die älter als sieben Tage sind werden weiterhin von mir moderiert. Sei freundlich, fair und bleib beim Thema.